Was machen wir heute? : Aufs Geld schauen

Wie ein Rentnerdie Stadt erleben kann

PlümperD

Der Rentner kocht. Schneidet Zwiebeln, stellt Fleisch zurecht, sucht Gewürze. Er freut sich, seine Tochter besucht ihn. Da klingelt das Telefon. Ein Schluchzen, seine Tochter am Handy: Ihr haben sie die Tasche geklaut. In der Umkleidekabine hat sie eine Hose anprobiert. Unten offen ist die Kabine, da hat jemand die Tasche rausgeangelt. Eine Frau, nach Schnaps habe sie gerochen. Mensch, denkt der Rentner, er hat doch vor kurzem gesagt, die Tochter solle nicht so unvorsichtig mit der Tasche umgehen. Aber das sagt er jetzt nicht. Das letzte Mal stand sie bei Ikea an der Kasse, wollte einen Schrank bezahlen, da hatte man ihr das Portemonnaie mit allem Geld gestohlen.

Und was fehlt nun außer der Tasche? Studentenausweis, Personalausweis, Scheckkarte, Schlüssel zur Wohnung, das Portemonnaie! Und wie viel war drin, fragt der Rentner - bei Ikea war nämlich viel Geld weg. Jetzt zum Glück nur 3 Euro. Dann kommt die Tochter nach Hause. Der Rentner umarmt und tröstet sie. Sich selbst hat er verboten, auch nur das Geringste davon zu sagen, dass er ja immer gesagt habe…Der Bruder sperrt sofort telefonisch die Karte. In der Küche erzählt die Tochter dem Rentner nochmal, was passiert ist. Dann noch einmal dem Bruder, zum dritten Male der Freundin des Sohnes, dann ihrer Mutter. Das fünfte und sechste Mal hören der Freund und später eine Freundin telefonisch vom Unglück. Und alle, alle bedauern sie. Getröstet von so viel Mitleid und dem Spruch des Rentners, es handele sich ja noch um weiche Kriminalität, hat sie dann doch mit gutem Appetit gegessen. Und geweint hat sie auch nicht mehr, sondern nur noch geflucht. Aber ein Nachspiel gab´s: Kurz nach dem Sperren der Karte hat jemand bei Kaisers eingekauft: erst für 14 Euro, 2 Minuten später für 36 und nach 10 Minuten für 56. Der Rentner wundert sich. Die Tochter hat die Erklärung: Die Frau musste sich erst einmal einen antrinken, dann habe sie sich - zunehmend beschwingter - auch mehr getraut. Plümper

Tipp: Halten Sie das Portemonnaie fest!

0 Kommentare

Neuester Kommentar