Was machen wir heute? : Buchregalmesse

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann.

Robert Ide

Es ist ja Buchmesse. Und da ich mir nun noch Romane von Herta Müller und Kathrin Schmidt ins Regal stellen will, muss ich in meiner Privatbibliothek anbauen. Ich fuhr deshalb gestern zu Ikea nach Spandau – Bücherregale kaufen. Und ich muss sagen: Die angebotenen Billy-Regale sind der preisgekrönten deutschen Literatur wirklich nicht angemessen.

Es ging schon auf dem Parkplatz los. Dort stand eine Bühne, von der eine Moderatorin laute Anfeuerungsrufe ausstieß (ohne zu bedenken, dass sie sich auch noch ein Mikrofon vor den Mund hielt) – sie feuerte zwei Männer an, die gerade ein Billy-Regal in Rekordzeit zusammenzuschrauben versuchten. Vor der Bühne stand nur eine Familie mit zwei Kindern. Die Kleinen hielten sich die Ohren zu.

Augen zu und durch, dachte ich, als ich durch ein Spalier von Werbezettelverteilern zum Eingang ging. Auch sie machten Werbung für Billy-Regale: Die werden nämlich gerade 30 Jahre alt, gefeiert werde mit einer Sonderedition. Die guck’ ich mir mal an, nahm ich mir vor und trat ein ins Möbelhaus. Aber was ich mit Grauen sah, kann wohl nur eine große Literatin wie Herta Müller treffend beschreiben.

Weiße Bücherregale mit roten Schnörkeln, weiße Bücherregale mit grünen Schnörkeln, weiße Bücherregale mit schwarzen Schnörkeln. Einer darin platzierten Kathrin Schmidt würde man Unrecht tun. Ich ging also ins Abhollager, um mir die normalen, unverkitschten, einfach 60 Zentimeter breiten und zwei Meter hohen Billy-Regale zu holen. Und vielleicht noch ein Eckregal.

„60er jibts nich mehr“, wurde mir allerdings nach einigem Suchen beschieden. „Eckrejale ooch nich.“ Ratlos wandte ich mich ab: War deshalb gerade ein Billy-Werk in Sachsen-Anhalt geschlossen worden? Auf dem Parkplatz rief mir die Moderatorin zu: „Hey, junger Mann“, doch ich wollte nicht Teil des Billy-Jubiläums werden. Ich möchte einfach nur ein normales Bücherregal. Robert Ide

60er Billy-Regale gibt’s noch bei Ebay.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben