Was machen wir heute? : „Das Ding da“ kaufen

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Jochen Schmidt

Beim Bäcker sah es früher rustikaler aus. Brote in uralten Holzregalen, und die Schrippen wurden einem in einem Plastekörbchen gereicht. Oder man gab gleich den Beutel rüber. Wenn sie noch warm waren, das war was Besonderes, dann hatte man Glück.

In Prenzlauer Berg gibt es kaum noch richtige Bäcker, also solche, bei denen man nicht gezwungen ist, beim Bestellen alberne Namenserfindungen auszusprechen. Welches Marketing-Genie hat sich den „Wuppi“ oder den „Fan-Block“ ausgedacht? Ich sage dann immer: „Das Ding da, bitte“, um mich nicht auf ihr Niveau herabziehen zu lassen. Mein Kollege Andreas „Spider“ Krenzke hat ja einmal die Theorie aufgestellt, dass die Schlangen vor den DDR-Bäckern aus Zeitreisenden bestanden, die aus der Zukunft kamen, um Ost-Schrippen zu kaufen. Ein verlorenes Gefühl: im Winter in der Schlange vor dem Bäcker stehen, die Schaufensterscheiben sind von innen beschlagen, und es riecht nach Schrippen und Kohlen. Die Schlange ist ja eigentlich ein verkanntes Soziotop, so nah kommt man sich heutzutage nur noch auf dem Sozialamt.

Beim Bäcker Siebert schmeckt es noch wie früher, es gibt sogar manchmal eine kleine Schlange, man wird aber von den netten Damen sehr rasant bedient und darf nicht lange zögern. Die Zeit reicht nie, die vielen Zertifikate zu lesen, mit denen die Wand gepflastert ist. Das Brot hält sich eine Woche ohne pappig zu werden. Man fragt sich, woraus dann das Brot von den anderen ist, das nur ganz frisch halbwegs schmeckt. Eine Gesellschaft kann doch ihr Grundnahrungsmittel nicht so verkommen lassen.

Die Schrippen werden in die Fächer geschüttet. Plunder, Rumkugeln und Kameruner liegen dicht an dicht. Die Kuchenstücken sehen irgendwie so unegal aus, schwer zu beschreiben, eben wie früher beim Bäcker. Jochen Schmidt

Bäckerei und Konditorei Siebert, Schönfließer Straße 12 am Arnimplatz, Prenzlauer Berg. Dienstag – Freitag 6 .15 – 18 .30 Uhr, Sonnabend 6.15 - 12.30 Uhr, Montag geschlossen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben