Was machen wir heute? : Das Moped in Gang bringen

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Gerd Nowakowski

Ist die Zündung eingeschaltet“, fragt der Vater. Klar doch, antwortet Lara mit jenem gereizten Unterton, den sie immer hat, wenn der Vater wieder was total Überflüssiges sagt. Die Zündung des Motorrollers, stellt sich heraus, war doch nicht eingeschaltet. Konnte also nicht anspringen; der Vater hätte sich das mühevolle Herumhopsen auf dem Kickstarter sparen können. Hast du wenigstens die Gebrauchsanleitung gelesen, fragt er und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Mhm, sagt die 18-Jährige, die gerade ihren Führerschein gemacht hat. Also nein, stöhnt der Vater. „Du musst mir nicht dreimal sagen, dass ich schuld dran bin, dass der blöde Roller nicht anspringt“, schimpft Lara. Ich hab es nur einmal gesagt, erwidert der Vater: „Immerhin wolltest Du, dass ich dir helfe.“ Ganz falsche Bemerkung – genau der Zündfunke, der dem Motor des Rollers so dringend fehlt.

Warum müssen diese Dialoge immer so enden, fragt sich der Vater. Hast du endlich das Anmeldeformular ausgefüllt, hatte er ein paar Tage zuvor die 15-jährige Franca gefragt. Du musst mir das nicht jeden Tag sagen, faucht die sofort. Dann mach es doch einfach mal, antwortet der Vater. „Ich mach es, wenn ich es mache“, keift sie zurück. „Du wolltest dich doch anmelden.“ „Ja, ich mach das noch.“ „Du weißt, dass heute Anmeldeschluss ist?“, kann der Vater noch sagen, bevor die Tür knallt.

Der Vater würde gerne wissen, ob es eigentlich egal ist, was ein Vater sagt, weil jedes Wort auf eine von der Wissenschaft noch nicht erklärbare Weise grundsätzlich falsch übersetzt im pubertären Hirn anlangt. Man will doch nur das Beste für die Kinder. Da fällt ihm ein, wie er sich ärgerte, als einst sein Vater ihn immer rügte, völlig unberechtigt. Die Ratschläge und Erfahrungen des Alters, so sagt sich der Vater, sind nur belastende Stolpersteine auf dem Lebensweg der Kinder. Wahrscheinlich wäre es also das beste, einfach zu schweigen und die Kinder machen lassen. Wenn das bloß nicht so schwer fiele. Gerd Nowakowski

Wo Mädchen lernen, wie ein Moped funktioniert: http://www.sister-act-berlin.com/technik_wartung.htm

0 Kommentare

Neuester Kommentar