Kultur : Was machen wir heute?: Daumen drücken

Daniel Haaksman

So schnell kann das gehen: Kaum hat man an dieser Stelle einen wunderbaren Ort angepriesen, wird er schon geschlossen. Die Rede ist vom Vereinsheim des FC Magnet Mitte, ich habe Ihnen vor zwei Wochen davon berichtet. Letzten Samstag wurde die alternative Sports-Bar vom Bezirksamt dicht gemacht, weil der FC Magnet bestimmten Bau- und Schankauflagen nicht nachgekommen ist. Schöner Mist. Jetzt muss ich mir wieder Vorwürfe gefallen lassen, ich würde alle guten Party-Orte an die falschen Leute verraten. Ich versichere hiermit: Ich habe mit den Machern des FC Magnet-Vereinsheims lange über die möglichen Folgen eines Hinweises in diesen Spalten geredet, sie meinten aber, dass sie da nichts zu befürchten hätten.

Offensichtlich ein Irrtum. Immerhin, angeblich macht das FC Magnet-Vereinsheim Ende August wieder auf, wenn alle Auflagen erfüllt sind. Aber was mache ich bis dahin mit meinen mühsam antrainierten Tischfußball-Fähigkeiten? Es ist zum Heulen. Dabei wollte ich Ihnen doch eigentlich nur Gutes empfehlen, und es mit Ihnen teilen.

Jetzt hoffe ich nur, dass das, was ich Ihnen für dieses Wochenende nahe lege, nicht auch gleich wieder mit Ärger endet. In der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg lädt heute die "Sommerresidenz" zum French House mit Phonique und DJ Romain. Wenn das Wetter heute Abend so super wird, wie in den letzten Tagen, dann könnte es auf dieser Party richtig nett werden. Der Flyer dazu, der mir vorgestern in die Hand gedrückt wurde, sieht für Berliner Verhältnisse schon mal sehr geschmackvoll aus. Und der Typ, der ihn verteilte, sagte noch, es gäbe dort neben einem geräumigen Tanzboden, einer guten Anlage auch eine Open-Air-Bar, inklusive Sonnenliegen und Sofas, die in einem gemütlichen Hinterhof stehen. Das klingt für die aktuellen Temperaturen ziemlich ideal. Die Hausnummer gebe ich Ihnen jetzt mal vorsichtshalber nicht, aber hören Sie sich rum, es gab dort wohl schon häufiger Parties, letztes Wochenende zur Love Parade stand vor der "Sommerresidenz" eine ziemlich lange Schlange, und auch heute dürfte es kaum anders werden.

Sollten Sie heute Abend schon anderweitig verabredet sein, dann können Sie auch morgen noch Tanzen gehen. In der Pfefferbank spielt DJ Mark Rae aus Manchester. Im Frühjahr hat er zusammen mit seinem Partner Steve Christian unter dem Namen Rae & Christian auf dem Berliner Label Studio K7! mit "Sleepwalking" ein ziemlich tolles UK-Hip Hop- und Soul-Album veröffentlicht, und das wird er morgen mit äußerst flinken DJ-Handgriffen an den Plattentellern präsentieren. Drücken wir die Daumen, dass in der Pfefferbank die Lüftung ordentlich funktioniert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben