Was machen wir heute? : Die DDR auf der Straße suchen

Straßenschilder lesen ist spannend wie ein Quiz: Wer war dieser Mensch, den sie da verewigt haben? Schlag nach bei Google. Aber es geht auch anders.

Lothar Heinke

BerlinManchmal gibt ein Stück beschriftetes Email unter den Straßenschildern Aufschluss, aber wer weiß schon, was sich hinter Adele-Schreiber-Krieger verbirgt? In Märkisch-Oderland, in Zechin, hält man sich an Bekanntes. Da wurde jetzt ein Sträßchen nach dem DDR- Präsidenten Wilhelm Pieck benannt. Der hatte in dem Nest mal als Tischler gearbeitet. Vielleicht will Zechin die alte Werkstatt zum Museum umbauen und damit den Tourismus ankurbeln. Vielen Leuten ist das ziemlich wurscht, aber einige sind richtig empört: Wie kann man bloß?

Wie ist das eigentlich in Berlin? Im Osten wimmelte es ja nur so von verdienstvollen Persönlichkeiten der Arbeiterbewegung, die den Straßen ihre Namen gaben, besonders in den neuen Wohnstädten Marzahn und Hellersdorf, wo man den Kindern in der Schule erzählte, dass nur durch die aktivistische Tat des Genossen Adolf Hennecke ihr Leben in Friede, Freude und Eierkuchen samt Neubauwohnung gesichert sei. Und was ist aus ihm geworden? Eine Wuhletalstraße. Genosse Hermann Matern wurde zur Luise, Armeegeneral Heinz Hoffmann zur Neuen Grottkauer und DDR-Innenminister Karl Maron zur Poelchaustraße. Wilhelm Piecks Straße ist längst die Tor-, Otto Grotewohls wieder die historische Wilhelmstraße. Aber den Ernst-Thälmann-Park, den gibt es noch.

Einige politische Straßennamen haben die Wende schadlos überstanden. Vor allem Frauen und Männer des Widerstands gegen das NS-Regime wie Hilde und Hans Coppi, Rudi Arndt oder Käthe Niederkirchner. Dagegen wurde Ehrenbürger Bersarin durch „Petersburger“ ersetzt. Aber niemand hat wohl die Absicht, eine Walter-Ulbricht-Straße zu errichten. Wenn schon ein Sachse, dann vielleicht Karl May. Den gibt’s nämlich noch nicht.

Alles über unsere 10250 Straßen im „Lexikon Berliner Straßennamen“, Verlag Haude & Spener, 495 Seiten, 29, 80 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben