Was machen wir heute? : Die Harmonie genießen

Wie eine Mutterdie Stadt erleben kann

Sigrid KneistD



Noch zwei Tage herrscht musikalischer Frieden bei uns im Haus. In der Vorweihnachtszeit bestimmen Charlotte und ich, was der CD-Player abspielen soll. Es muss ordentlich weihnachten, kitschig sein bis zum Anschlag. Mein Mann hat wenig zu vermelden. Er kann zurzeit nur im Auto das richtig laut hören, was ihm gefällt. Seine Kassetten (!) mit Punk, Lounge-Musik oder einer dröhnenden Jazz-Trompete haben zu Hause keine Chance.

So einig bei der Musik sind meine Tochter und ich nur selten. Nach fast 20 Jahren Arbeit in der Großraumredaktion bevorzuge ich es am liebsten sehr leise. Ich bin etwas geräuschempfindlich. Nur beim morgendlichen Laufen gebe ich mir ordentlich etwas auf die Ohren. Charlotte hingegen schaltet gern in allen Räumen ein Tonträgerabspielgerät ein, wenn sie nach Hause kommt. Wenn nicht Advent ist, jault im Badezimmer Kiss FM aus dem Radio, im Wohnzimmer klingt die Beyoncé-CD und in ihrem Zimmer hat sie den iPod an die Stereoanlage angeschlossen, dort gibt''s dann die Pussycat Dolls.

Aber in diesen Tagen darf es für Charlotte und mich gerne Eartha Kitt sein, die mit viel Blues ihr „Santa Baby“ besingt, oder Ella Fitzgerald mit „Santa Claus got stuck in my Chimney“. Wir lieben Dean Martins „Let it snow“ und Lionel Hamptons „Merry Christmas Baby“. Es darf swingen oder richtig soulig sein, so wie auf unserem Motown- Weihnachtsalbum mit den Temptations und den Supremes. Auch „Last Christmas“ von Wham erfreut uns beide so wie Christina Aguileras Christmas-Songs. Max Raabes deutsche Weihnachstlieder mögen wir, weil sie so schön ironisch klingen.

Aber nach Heiligabend wird Schluss sein mit dieser Harmonie. Die Wunschzettel meiner Lieben verraten mir nichts Gutes. Dann dräuen zwar nicht die Posaunen von Jericho, aber immerhin die avantgardistische Jazz- Trompete und die nicht-weihnachtliche Christina Aguilera. Sigrid Kneist

Heiligabend kann man noch einmal in den vielen Familiengottesdiensten richtig schön Weihnachtslieder singen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben