Was machen wir heute? : Durch den Treptower Wald streifen

Plümper

Wenige Schritte vom S-Bahnhof Treptower Park liegt die Flotte der Stern-und-Kreisschiffahrt in der Spree im Winterquartier. Hinter den Schiffen erfreuen besonders die romantischen Wohnboote den Rentner. Der Künstlerfreund weiß Bescheid: Die Boote müssen weg, die im Kreise fahrenden Dampfer brauchen Platz. Und überhaupt: Boote, auf denen Birken wachsen!

Die Freunde besuchen das Sowjetische Ehrenmal. Sofort nimmt sie das pathetische und autoritäre Denkmal gefangen. Die abstrahierten, riesigen Fahnen aus rotem Granit und die Sarkophage aus weißem Kalk lenken den Blick zu der gewaltigen Soldatenfigur. Sein Schwert hat er gesenkt, mit der Linken drückt er ein gerettetes Kind – in der Legende ein deutsches – an seine Brust, zu seinen Füßen liegt das zerbrochene Hakenkreuz. Mehr als 7000 tote Sowjetsoldaten sind hier begraben. An den Stirnseiten der Sarkophage stehen Stalin-Zitate. Auf den Reliefs schütteln Männer ihre Fäuste gegen deutsche Flugzeuge, eine Frau weint über Ruinen. Oder aufgereihte Soldaten präsentieren ihren abgenommenen Helm vor einem Kameraden, der die Fahne küsst. Ein Jahr nach Kriegsende wurde hier mit stalinistischer Kunst dem ungeheuren Leid, das Deutsche über Russen gebracht haben, einen Sinn gegeben: Der Sieg über den Faschismus. Obwohl die Freunde ihre Väter verloren haben – der eine fiel bei Stalingrad, der andere kam erst 1955 aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück –, teilen sie diese Einstellung. Aber sie befremdet die ungelenke künstlerische Qualität dieser Reliefs.

Erschöpft von ihrem Spaziergang kehren die Freunde in einem zur Gaststätte umgebauten Kahn ein. Später erreichen sie das „Eierhäuschen“. Wieder weiß der Künstlerfreund Bescheid: Bei Fontane macht der Sohn des alten Stechlin eine Dampferpartie von der Oberbaumbrücke zu einem Vorgänger dieser Wirtschaft. Das hübsche Gebäude verfällt, die Scheiben sind zerschlagen. Plümper

S-Bahn bis Treptower Park, zurück vom S-Bahnhof Baumschulenweg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben