Kultur : Was machen wir heute?: Endlich wieder Schlange stehen

Daniel Haaksman

Morgen beendet das WMF seinen Winterschlaf endgültig. Und für die nächsten Wochen sind gleich eine ganze Reihe hochkarätiger DJs und Musiker angekündigt. Das wurde aber auch Zeit. In letzter Zeit war es in dem Mitte-Club nämlich ein bisschen langweilig geworden. Die gut besuchten Donnerstage, der "Kaleidoskop"-Abend von Jazzanova, boten zwar ständig internationale Gast-DJs wie etwa Ian Simmonds oder Richard Dorfmeister, aber an den Wochenenden hatte man häufig den Eindruck, dass die richtigen Partygänger lieber woanders feierten. Die Schlangen vor einem Club ganz in der Nähe des WMF sprachen für sich.

Am Sonnabend dürfte die Schlange wieder in der Ziegelstraße stehen. Denn das Offenbacher Label Playhouse ist im WMF zu Gast und mit ihm Musiker wie Isolée und Losoul sowie die DJs Ata und ND. Wenn Ihnen diese Namen nichts sagen: Isolée gilt derzeit als eines der größten Talente der elektronischen Musik in Deutschland, sein Track "Beau Mot Plage" ist seit seiner Veröffentlichung vor dreieinhalb Jahren zu einem echten Club-Welthit avanciert. Sie haben bestimmt auch schon mal dazu getanzt, "Beau Mot Plage" hat lange Zeit wirklich jeder einigermaßen ernstzunehmende DJ gespielt.

Neben Isolée ist morgen auch noch ein Mann namens Losoul mit von der Partie. Der hat kürzlich die Musik für die Modenschauen des Pariser Designers und Wochenend-Berliners Hedi Slimane gemacht, der seit Neuestem die Kreationen im Hause Christian Dior gestaltet. Die Eleganz von Losouls rhythmisch komplex gewundener House-Musik erschließt sich zwar erst nach einigem Hinhören, aber wenn man sich einmal darauf eingegroovt hat, kann man nicht genug davon bekommen.

Schließlich sind bei der großen Playhouse-Nacht auch noch die DJs Ata und ND dabei, die man wohl als die besten Frankfurter House-DJs bezeichnen kann. Ich geize sonst mit Superlativen, aber was sich morgen im WMF versammelt, gehört zum Nonplusultra elektronischer Groove-Musik. Gehen Sie hin, Sie werden staunen.

Nächste Woche Donnerstag wird es im WMF mit Sicherheit auch ziemlich Klasse. Da ist bei Jazzanova Peter Kruder zu Gast. Eine Premiere. Der Wiener DJ und Produzent, eine Hälfte des Erfolgs-Duos Kruder & Dorfmeister, wird im Ziegelstraßen-WMF das erste Mal überhaupt spielen. Und wenn Sie ihn schon länger nicht mehr auflegen gehört haben: Kruder spielt, anders als sein Kollege Richard Dorfmeister, nur noch Uptempo-Musik. Nichtsdestotrotz bleibt seine Musik dabei unglaublich verführerisch, und wenn Sie ihn vorletztes Jahr in der Volksbühne erlebt haben, dann wissen Sie, dass diese Verführung schnell in willenlose Ekstase führen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar