Kultur : Was machen wir heute?: Hinter ein Geheimnis kommen

Daniel Haaksman

Schon mal was von einem DJs-DJ gehört? Das ist ein Plattendreher, der so toll auflegt, dass viele andere DJs zu seinen Auftritten kommen, um zu sehen und zu hören, wie und was er auflegt.

Natürlich kommen zu den Auftritten eines DJs-DJ auch viele ganz gewöhnliche Musikliebhaber und Partygänger, um sich gut zu amüsieren und lange zu tanzen, aber ein DJs-DJ ist für seine Plattendreher-Kollegen noch viel, viel wichtiger. Er ist Inspirationsquelle und Musikorakel zugleich. Ein DJs-DJ spielt nämlich viele Platten, die niemand anderes hat, also zum Beispiel Stücke, die er selbst produziert hat und die noch nicht veröffentlicht wurden, oder illegale, "Bootleg"-Versionen von großen Pop-Hymnen, wie etwa eine House-Version vom letzten Hit der Band The Strokes.

Der DJs-DJ spielt manchmal sogar Platten, die sich niemand anderes zu spielen traut, weil sie etwa zu kommerziell oder zu schwülstig sind, um wirklich als cool zu gelten. Kurz: Der DJs-DJ legt schlichtweg super auf, hat seinen eigenen Stil und seinen ganz eigenen Willen, und er macht das so souverän, dass andere DJs ihm dabei zuschauen, weil sie unbedingt hinter sein Geheimnis kommen wollen.

Auch wenn Sie kein DJ sind, an diesem Wochenende gibt es gleich zwei Mal die Möglichkeit, leibhaftige DJ-DJs zu bewundern. Heute Abend spielt DJ Deep aus Paris im Deli. Der Name steht für, na klar, Deep House. Das ist die sehr seelenvolle, vocal-lastige Variante von House-Music, wie sie vor allem in Amerika gespielt wird. Auch dort ist DJ Deep sehr populär, ja er ist einer der wenigen europäischen Deep House-Leute, der im Mutterland der House-Music mit seinen Produktionen und der Art und Weise, wie er Platten auflegt, Akzente setzen konnte. Schauen Sie ihn sich heute Abend im Deli an, und überzeugen Sie sich selbst, was es mit diesem DJs-DJ auf sich hat. Wahrscheinlich werden Sie um das DJ-Pult herum eine ganze Reihe junger Männer beobachten können, die ihrerseits schauen, wie Monsieur Deep auflegt - das sind die anderen DJs. Wir bleiben lieber auf der Tanzfläche und werden einfach fabelhafte, seelenvolle House-Music genießen.

DJs-DJ Nummer zwei an diesem Wochenende ist DJ DSL aus Hamburg. Er spielt morgen im Magnet Club in der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg. Wenn Sie diese Kolumne häufiger lesen, dürften Sie wissen, dass DJ DSL ursprünglich aus Wien kommt und locker als einer der besten HipHop-DJs Europas angesehen werden kann. Der Mann ist übrigens einer meiner persönlichen Lieblings-DJs, es gibt keinen, der so elegant, versiert und ohne eine Spur von Attitüde reinen HipHop auflegt.

Wenn ich nicht selbst morgen auf der Party mit DSL auflege, dann stehe ich wahrscheinlich die ganze Zeit um das DJ-Pult herum und schaue ihm auf die Finger. Sie hoffe ich währenddessen auf der Tanzfläche zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar