Was machen wir heute? : Hunger auf Italien haben

Wie ein Rentnerdie Stadt erleben kann

PlümperD

Ist ja wie in Italien, jubelt der Rentner. Sogar ein zweiter Vesuv steht im Park von Wörlitz. Kurios: Im Unterschied zu dem von Naturgewalten abhängigen Aschenkegel in Italien kann man diesen Vesuv seit einigen Jahren wieder durch Feuerwerk ausbrechen lassen. Die Kopie der in Neapel stehenden Villa Hamilton ist renoviert und seit kurzem wieder von innen zu besichtigen. Der Venustempel oder die Statue der Diana sind ebenfalls italienische Reminiszenzen.

Immer wieder sind der Rentner und seine Frau von den vielfachen Blickfächern begeistert. Die 17 Brücken sind eine Darstellung der Brückentechnik seit der Antike; sie scheinen durch die ausgetüftelte Wegführung fast immer mitten in den Wiesen zu stehen. Goethe war auch hier, sagt des Rentners Frau, schau nur! Aber der Rentner hat Hunger. Sie haben gerade im botanischen Garten von Padua eine Fächerpalme gesehen, die Goethe auf seiner Suche nach der Urpflanze berührt hatte. Die Italiener sind stolz darauf; ein großes, zweisprachiges Schild erzählt davon, und die Stadt hat der Palme einen gläsernen Winterschutz gebaut. Aber der Rentner hat Hunger: Vor 15 Jahren hat der Rentner im Park einen kleinen versteckten Imbiss gefunden, in dem es diese Rotkäppchentorte gab. Mensch, sei doch nicht so spießig, meint seine Frau. Schau nur, dieser Blick auf das gotische Haus! Wörlitz ist bekanntlich auch die Wiege der Neugotik. Der Rentner hat trotzdem Hunger und jammert nach seiner Torte. Genervt rennt seine Frau über die Kettenbrücke, so dass die beweglichen Ketten einen donnernden Lärm in den ruhigen Park senden. Schon hat der Rentner seine Suche aufgegeben, da findet er hinter dem Floratempel den Imbiss versteckt unter Eiben, immer noch ganz so wie vor 15 Jahren. Und nach der Rotkäppchentorte kann er den Park und eine lange Kahnfahrt durch die Gewässer der Anlagen erst richtig genießen und mit Goethe sagen: Hier ist´s jetzt unendlich schön! Plümper

Tipp: Wörlitz über die A9 bis Dessau Süd, schöner mit der Autofähre über Coswig

0 Kommentare

Neuester Kommentar