Was machen wir heute? : In tote Augen schauen

Plümper

Kommen sie herein, der Eintritt ist kostenlos", sagt die Mitarbeiterin des Museums. Der Rentner war starr vor Staunen stehen geblieben: Hunderte von griechischen und römischen Statuen, lebens- oder überlebensgroß, alle weiß, gipsweiß, in einem niedrigen Raum, der sich in die Tiefe erstreckt. 1400 Abgüsse sind es.

Draußen wird es inzwischen dunkel. Immer heller leuchten die Abgüsse im Lampenlicht. Da stehen die große Figuren, hoheitsvoll in sich gekehrt - Standbein-Spielbein, ganz entspannt, von idealer menschlicher Körperlichkeit. Der Rentner sieht sich unversehens von acht sitzenden oder stehenden Männern in einem Halbkreis umringt. Keiner lächelt, keiner sieht ihn an, die Augen – ursprünglich vorhanden – sind bei den Abgüssen tot. Immer kleiner wird der Rentner, immer ferner scheint ihm diese Welt der Antike. Aber dann sieht er plötzlich anderes: Neben der absoluten Hoheit gibt es menschliche, archetypische Gebärden: Kindlich-jugendlich wirkt ein betender Jüngling, liebevoll sieht eine Frau, die Friedensgöttin, einen Knaben an, traurig blicken die besiegten Amazonen, verzweifelt wehrt sich der von den Schlangen zusammen mit seinen Kindern erwürgte Laokoon, und der Faustkämpfer ist ein antiker Schlagetot. Neben den menschengroßen Plastiken stehen auch Hunderte von Köpfen auf den Regalen: Seneca, Cicero, Homer, Pindar. Auch die Nofretete ist dabei, schön bemalt und für den Rentner vom Original nicht zu unterscheiden. In der ganzen Welt hat man Abdrücke genommen: im Vatikan, Kopenhagen, Boston, der Münchner Glyptothek, in Turin, Florenz usw.

Beim Einkaufen trifft der Rentner einen Freund und erzählt ihm von der Abdrucksammlung. Gerade ist der Freund aus Ägypten zurückgekommen. Ernst und engagiert meint er, es werde doch endlich Zeit, die Originale an die Länder zurückzugeben, denen wir sie geraubt haben – auch die Nofretete. Plümper

Abguss-Sammlung Antiker Plastik, 14059 Berlin, Schloss-Str. 69b, Do - So 14 - 17 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben