Was machen wir heute? : Ins Lindenhotel ziehen

Plümper

Die DDR ein Unrechtsstaat? Eine abstrakte Frage. Die bedrückenden Schicksale der Menschen lassen sich dann leicht übersehen. Wer einen Teil der Wirklichkeit nacherleben will, möge das „Lindenhotel“ in Potsdam besuchen. Ein nettes kleines Wohnhaus, errichtet im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts. Auf dem Hof die Überraschung: Fenster an Fenster, alle vergittert. Innen: kleine Zellen, dicke Türen mit Spionen, mächtige Riegel. Deutsche Geschichte: 1933 bis 1944 Sitz des Erbgesundheitsgerichtes. Dieses Gericht verurteilte mehr als 4200 Frauen und Männer zur Zwangssterilisation. Zugleich diente das Haus den Nationalsozialisten als Gefängnis. 1945 übernahm das sowjetische NKDW das Gebäude. Ab 1953 dann die Stasi. Die Straße wurde abgeriegelt. „Lindenhotel“ nannte die Potsdamer ironisch das, was man hinter sichtdichten, hohen Zäunen zu verbergen suchte. Der Aufstand am 17. Juni 1953, der Mauerbau 1961, Sympathien mit dem Prager Frühling 1968 ließen die Anzahl der Inhaftierten steigen.

Die Gedenkstätte dokumentiert die Geschichte. Die Schautafeln erfahren durch die Zuchthaus-Atmosphäre eine Wucht, die über bloße Zahlen hinausgeht: 1700 Menschen wurden hier bis 1988 wegen versuchter Republikflucht inhaftiert, 150 saßen wegen Fluchthilfe ein. An den Wänden stehen Kurzbiografien der Häftlinge: „Georg Rabach, geb. 1920, Oberbuchhalter aus Brandenburg, verhaftet am 23. April 1954 als Zeuge Jehovas, verurteilt unter dem Vorwurf der ,Boykotthetze‘ am 21. Juli 1954 zu neun Jahren Haft.“ Karl Heinz Pahling wird 1953 verurteilt und kommt erst 1960 frei.1989 beteiligt er sich in Stendal an der Einleitung der friedlichen Revolution.

Die DDR ein Unrechtsstaat? 1948 war die Freizügigkeit, also die Reisefreiheit, in die Menschenrechtskonvention der Uno aufgenommen worden. Es war nicht das einzige der Menschenrechte, das den DDR-Bürgern vorenthalten wurde. Plümper

Potsdam Museum, Lindenstraße 54/55, geöffnet dienstags bis sonntags 10-18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben