Was machen wir heute? : Ins Mittelalter fahren

Dorothee Nolte

DüppelVier Wochen vor Timmys achtem Geburtstag steht fest: Es werden keine Mädchen eingeladen („die greifen uns mit ihrer Bande immer an“). Die Freunde aus seiner lammfrommen Jungsbande dagegen will Timmy einladen, und zwar ins Mittelalter. Das passt, denn die jungen Herren üben sich zur Zeit mit Vorliebe darin, durch lautstarkes Prusten auf ihre Unterarme eine Geräuschkulisse herzustellen, die einer verdauenden mittelalterlichen Tafelrunde würdig wäre. Also auf in die Vergangenheit!

Bei unserer Testfahrt mit der Zeitmaschine landeten wir im Museumsdorf Düppel. Das ist ein liebevoll gepflegtes rekonstruiertes Dorf aus dem 12. Jahrhundert, mit Reetdächern, Feuerstellen, Webstuhl und allem drum und dran. Die Mitglieder des Fördervereins laufen in Mittelalterklamotten herum und verziehen sich, wenn sie mal ihr Handy benutzen müssen, diskret in eines der Lehmhäuser. Sogar altertümliche Schafrassen kann man dort angucken, barfuß durch den Schlamm laufen und sich ganz und gar mittelalterlich fühlen. „Voll krassi“, jubelte Lucas.

Abends, zurück in der Jetzt-Zeit, hörten wir in den Nachrichten Außenminister Steinmeier, der vom G-8-Gipfel erzählte. „Der spricht brummig“, fand Timmy. „Vielleicht heißt er Brumm?“, mutmaßte Lucas. Hieß nicht im Mittelalter der Schuster Schuster und das Breitmaul Breitmaul? Wie viel einfacher wäre das Leben, wenn wir uns auf diese Prinzipien zurückbesännen!

Gerührt betrachtete ich meine mittelalterbegeisterten Jungs und prophezeite Timmy mit mütterlicher Objektivität, dass sich die Mädchen einmal um ihn prügeln werden. „Wie meinst du das?“ fragte Timmy besorgt, denn er hat mit prügelnden Mädchen ja einschlägige Erfahrungen. „Dass gleich mehrere mit dir zusammen sein möchten“, erläuterte ich. „Macht nichts“, meinte das Kind. „Dann nehme ich ein Los!“ Klingt vielleicht mittelalterlich. Ist aber schlau. Von Dorothee Nolte

Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, Tel. 802 66 71, www.dueppel.de, im Museumsdorf kann man Kindergeburtstage mit Mittelalter- Rallye feiern (40 Euro, langfristig anmelden!).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben