Was machen wir heute? : London fühlen

von

Wir saßen draußen am Mississippi, aßen Eis mit Sahne und schauten auf das sonnenglänzende Wasser und die Insel gegenüber. An den Nebentischen, die am Ufer standen, wurden Drinks serviert, die neugierig machten. Auch andere Paare rundum wirkten sehr zufrieden. Schiffe kamen vorbei, es gab viel zu sehen. Beim Anblick der über uns aufsteigenden Flugzeuge stellte ich mir vor, ich lebte im 14. Stock des nahen Hochhauses nach Flugplan. Wir wohnten mal ganz oben in einem Hotel an der Londoner Station Earls Court und hatten das Gefühl, vom Fenster aus die Flügel zu greifen können. Schaurig schön.

Am Mississippi aber saßen wir zum ersten und zum letzten Mal in diesem Frühling, es war sehr warm und südlich. Wir beschlossen, unbedingt wiederzukommen, hier an die Eiswerder Straße am Spandauer See, an dieses Havelufer mit seinem maritimem Flair und Speichern in Sichtweite. Aus der alten Schultheiss-Brauerei, zwischen 1876 und 1928 entstanden, wurde aus den Resten von Sud- und Kesselhaus und Mälzerei der Brauereihof, ein Quartier „mit historischem Charme“, wie es zu Recht auf einer Hinweissäule heißt. Dazu gehören Büros, Hotel, Wohnungen, eine feine Seniorenresidenz hinter Schallschutzfenstern. Das Ensemble aus Alt und Neu, aus Backstein und rotem Klinker, fanden wir, könnte auch in London stehen.

Jetzt waren wir wieder dort. Es war kühl, und das Restaurant Mississippi, dessen Inneres wir endlich würdigen wollten, hatte dicht gemacht. Nur die Flugzeuge stiegen unverdrossen über uns und gaben uns eine Ahnung von dem, was dem Südwesten drohen könnte. Wir gingen durch unser kleines London und beschlossen, die Gegend auch ohne Sonne und Mississippi zu lieben. Außerdem: Es sind nur paar Schritte zur Spandauer Altstadt, mit einem der wohl schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt. Christian van Lessen

Der Spandauer Weihnachtsmarkt ist der größte Berlins, mit mehr als 400 Ständen und Anbietern an den Wochenenden. Morgen, zur Eröffnung, ist Familientag mit etlichen Sonderpreisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben