Was machen wir heute? : Mit Merkel rübermachen

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

Lothar Heinke

Der Mauerfall war ja ein Ereignis, das uns damals vollkommen verdutzt, überrollt und überrascht hat, eine surrealistische Surprise-Party gewissermaßen, die vollkommen chaotisch und planlos ablief. Jetzt steht uns das runde Jubiläum bevor, und nie zuvor wurde so viel kreatives Gedankengut für eine 20-Jahre-Erinnerung locker gemacht wie heute. Das schärfste Déjà-vu-Erlebnis droht am 9. November die Bornholmer Straße unpassierbar zu machen, denn hier steht die Kanzlerin an der Spitze eines Zuges fröhlicher Menschen, die direkt zur Bösebrücke marschieren, weil dort bekanntlich kurz nach 23 Uhr die Losung „Wir fluten!“ ausgegeben wurde, woraufhin sich der Strom der Werktätigen in den Westteil der Hauptstadt unseres Vaterlandes ergoss. Nun soll diese Nacht für unsere Seelen, für Angela Merkel und für Funk und Fernsehen nachgespielt werden, allerdings schon am Nachmittag, und jeder, der damals dabei war, kann wieder vorbeikommen, diesmal muss er sich beim Bundespresseamt unter der Telefonnummer 030-1827 2332 0 anmelden, das Presseamt von damals gibt’s ja nicht mehr, ganz im Gegensatz zu Rotkäppchen-Sekt, der den Mauerfall ebenso gut überstanden hat wie Kathi-Kloßmehl und Club-Zigaretten. Auf jeden Fall und ausnahmsweise ist zu dieser Happy Hour DDR-Nostalgie mitzubringen.

Die Götterfunken-Freude kann man aber auch anders erleben: Mit einem Adlon-Arrangement samt Führung entlang des Mauerwegs. Dazu gehören eine Übernachtung in einer Junior-Suite, ein Fünf-Gänge-Menü inkl. Champagner, Preis für zwei Personen ab 835 Euro. Wenn draußen Maestro Barenboim Beethovens „Fünfte“ dirigiert, kann drinnen im Restaurant „Quarré“ Carpaccio, Jakobsmuschel, Havelzander und Brandenburger Ente verspeist werden. Nun fragen Sie mal nicht gleich, ob wir dafür auf die Straße gegangen sind – es hat sich eben so ergeben. Die einen feiern so, die anderen so. Zum Wohl! Lothar Heinke

Reservierungen für Adlons Arrangements unter 030 - 2261 1111.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben