Was machen wir heute? : Mutproben

Wie ein Neuberlinerdie Stadt erleben kann - mit Mauerpark-Karaoke

Anselm Neft

So klein mein Heimatdorf Wachtberg-Pech ist, so bietet es jungen Menschen doch eine Vielzahl von Möglichkeiten, den eigenen Mut zu erproben: Stiefelwettsaufen im „Küppers“, Weihnachtsbäume ausdrehen, auf’s Kirchdach klettern, frisierte Mofas fahren, Weizenwettsaufen in der „Wiesenau“, den Idioten aus Wachtberg-Villip im Mondschein begegnen, Hansa-Pils shooten an der Bushaltestelle, Maibäume klauen, die Tachonadel tiefer gelegter Opels zum Anschlag bringen, auf der Dorfkirmes die Schiffschaukel überschlagen lassen, private Swimmingpools nachts nutzen, Feuerwerkskörper kreativ einsetzen, Schnapswetttrinken im Partykeller der Eltern – und gerne auch Kombinationen des Genannten.

In Berlin geht es kaum anders zu, da es ja streng genommen auch nur aus zusammengefügten Dörfern besteht: Stiefelwettsaufen heißt hier „Flatrate-Party“, das Kirchdach „O2-World“, die Bushaltestelle „Weltzeituhr“. Die Idioten erkennt man in der Regel am Pitbull, der Glatze oder dem „White Power“- T-Shirt. Statt privater Pools nutzt man nachts das KaDeWe, die Kirmes nennt sich 1. Mai, die Schiffschaukel „Bullenwanne“, und in Sachen Feuerwerkskunst kann auch der abgebrühteste Dörfler um die Silvesterzeit in Neukölln viel lernen.

Zugegeben: In Berlin liegt die Messlatte für Mutproben etwas höher. So auch bei einer der härtesten Disziplinen: dem Singen vor anderen. In Wachtberg-Pech grölt man gemeinschaftlich auf dem Fußballplatz und am Stammtisch, ja, man traut sich sogar auf frisierten Mofas nach Bad Godesberg und nimmt dort im Dunkel verrufener Bars unter Zuhilfenahme von Jägermeister und Bockbier am Karaoke teil. Da stehen dann drei Jungen mit rotglühenden Gesichtern Luftgitarre spielend nebeneinander und krächzen „Born in the USA“ oder „Fiesta Mexicana“.

Aber nicht mal ein Wachtberg-Villiper käme auf die Idee so etwas tagsüber zu machen. Draußen. Allein. Und nüchtern. Anselm Neft

Mauerpark-Karaoke, Sonntags ab 14/15 Uhr im Amphitheater im Mauerpark

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben