Was machen wir heute? : Naturgesetze brechen

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Till Hein

Wenn man einen Apfel loslässt, fällt er zu Boden. Und wenn man eine Klospülung drückt, fließt das Wasser von oben nach unten. Das ist Physik. Neukölln ist anders.

Früchte habe ich hier bisher nicht gesehen. Aber Toilettenspülungen gibt es. Die in meiner neuen Wohnung klingt wie ein Tsunami. Vielleicht auch deshalb, weil die Kammer, die sie beherbergt, extrem schlauchförmig ist und Geräusche prima leitet. Mein türkischer Nachbar hat mich gewarnt: „Wohnung is’ okay, aber Klo is’ Dreck.“ Ich blickte ihn fragend an. „Meine Frau: so.“ Er zeigte mit den Händen eine Breite von etwa einem Meter an. „Klo is’ Dreck. Zum Glück du schlank.“ Wenn ich ihn richtig verstanden habe, hat sich seine Gattin einst im Schlauch-WC meiner Wohnung verkeilt. Daraufhin sind er und sie in die Nachbarwohnung mit großzügiger geschnittenem WC umgezogen.

Neulich habe ich C. zum Abendessen eingeladen. Meine Toilette kam super an! „Sie macht Seifenblasen“, sagte er. In der Tat. Von jenem Abend an verwandelte sich die Schüssel beim Tsunamispülen regelmäßig in einen Jacuzzi.

Das ging vorbei. Dafür steigt der Pegel beim Spülen nun dramatisch an. Bislang kam es zu keiner Überschwemmung. Aber wie lange noch? Manchmal denke ich, das mit der Altbauwohnung in Neukölln war ein „Griff ins Klo“, wie man in Neukölln sagt. Andererseits lerne ich hier, vermeintliche Gewissheiten immer wieder zu hinterfragen: Gestern zum Beispiel waren im Innenhof zehn Polizisten zu Gast, und unterhielten sich mit einem Punker-Pärchen. Eine Hausdurchsuchung? Punks, weiß ich, lieben Polizisten so wie Guido Westerwelle den Kommunismus. Und sie geben ihnen gerne Tiernamen. Doch die Neuköllner Punker hatten die Polizisten freiwillig eingeladen. Sie wollten sich vor Neonazis beschützen lassen. Ich wüsste da eine zeitgemäße, kostenschlanke Methode: rechte Schläger in meine Tsunami-Toilette sperren. Till Hein

Lustige Jacuzzis für Groß und Klein: Vitawell, Kantstraße 118, Telefon 30 20 57 63; www.vitawell.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar