Was machen wir heute? : Nicht telefonieren

Wie ein Ost-Berlinerdie Stadt erleben kann

David Ensikat D

Seit einiger Zeit treibe ich Sport, halbwegs regelmäßig. Er ist gut für die Nerven, zu Muskelaufbau und Bandscheibenstabilisierung trägt er allerdings wenig bei. Er heißt Billard und ist auch dann recht kompliziert, wenn man die „Nachbande“ vernachlässigt. Die ganze Regelmäßigkeit ändert nichts an der Mittelmäßigkeit unseres Spiels (wir sind dankbar, immerhin unser Mittelmaß durchs Regelmaß erlangt zu haben). Wir laden gerne Gäste in unsere Runde, das weitet den Horizont, auch wenn es manchmal nicht so gut für die Nerven ist. Jüngst gesellte sich uns ein Bayer bei, welcher außerhalb seiner Freizeit in einer Kulturverwaltung arbeitet, ein kluger und sympathischer Mensch, der einen Anzug mit Karomuster trug.

Außerdem führte er ein Mobiltelefon mit sich, auf welches er stolz war. Es beherrschte Dinge, die andere Telefone nicht beherrschen. Es reagierte auf das Streicheln seines Anzeigemoduls mit der Veränderung der Anzeige sowie mit dem Erzeugen unterschiedlicher Geräusche. Es konnte krähen, klatschen, zwitschern, und wenn man es in den Schüttelmodus versetzte, reagierte es aufs Schütteln mit wieder anderen Geräuschen. Man konnte es auch zum Telefonieren benutzen, dies spielte aber an dem Abend keine Rolle. Möglicherweise haben wir den Bayern mit dem Mittelmaß unseres Spiels unterfordert. Wenn er selbst die Kugel nicht zu stoßen hatte, strich er über sein Telefon und schüttelte es, und das Telefon erzeugte die entsprechenden Töne. Er lachte dann, und wir zollten der Technik Tribut und lachten mit.

Wir sind uns unserer Grenzen bewusst. Wir wissen, dass es nicht um den Sport allein gehen darf. Man kann das Leben auf so unterschiedliche Weise bereichern. Die moderne Technik darf nicht außen vor bleiben. David Ensikat

Bis zum 8. März lassen sich auf der Messe Cebit technische Neuigkeiten betrachten, die das Leben schöner machen. Es ist bestimmt auch was zum Schütteln dabei. Züge nach Hannover stündlich ab Hauptbahnhof.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben