Was machen wir heute? : Per Webcam erziehen

von

Zwecks Betrachtung von Fußballspielen muss ich für ein paar Wochen nach Südafrika. Das fügt sich nicht so recht in meine Rolle als Familienoberhaupt, das doch öfter mal nach dem Rechten sehen will, damit es meine drei Jungs nicht zu wild treiben, am Ende lässt mich die Frau nie wieder aus dem Haus. „Kein Problem, Papa“, hat der Mittlere gesagt und ob ich denn noch nicht gehört habe von Skype und Videotelefonie und so, „geht alles über die Webcam von deinem Laptop, da kannst nicht mal du was falsch machen“.

Ausgestattet mit idiotensicheren Instruktionen steige ich ins Flugzeug. Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung wage ich aus dem Zimmer meines Kapstädter Guesthouses einen ersten Versuch. Der Mittlere drückt zu Hause auf ein paar Tasten, und sieh’ da: Es funktioniert. Erwartungsvoll voll sitzt die gesamte Familie vor dem Bildschirm. Die Frau sagt, sie könne mich sehr gut sehen, ein bisschen zu gut, denn sie fragt: „Warum sind deine Augen so dunkel unterlaufen, warst du gestern Abend zu lange in der Kneipe?“ Ich verfluche den technischen Fortschritt und gebe vor, die Frage nicht verstanden zu haben, „die Tonqualität ist so schlecht“. Zur Ablenkung frage ich nach dem Visum, das der Große für sein bevorstehendes Austauschjahr in Chile besorgen muss. „Hat das geklappt?“, frage ich streng. Zur Antwort hält er mir den Reisepass mit dem Sichtvermerk in die Kamera. Hmm, es geht offensichtlich ohne mich.

Ein paar Tage später schickt mir der Kleine meiner drei Jungs eine E-Mail. Da ich ja nun gesehen hätte, was über das Internet alles möglich ist, würde er ganz gern eine Anregung loswerden. Es gebe da nämlich noch ein paar andere Sachen, die man online auf den Weg bringen könne. Zum Beispiel diese coolen Hemden bestellen, die es gerade so wahnsinnig günstig gebe, er brauche dafür nur die Nummer meiner Kreditkarte, viel Spaß übrigens noch in Südafrika. Sven Goldmann

Skype ist eine großartige Möglichkeit, den Familienzusammenhalt auch über räumliche Distanz zu wahren. Herunterzuladen im Internet unter www.skype.com.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar