Was machen wir heute? : Scharf essen

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Sven Goldmann

Wir haben Besuch aus Mexiko. Die Freundin einer Schwester eines Freundes des großen meiner drei Jungs ist für ein paar Tage in der Stadt und will was erleben. Was mit typisch Berlin, sagt der Große. Hm, typisch Berlin … Fernsehturm? War sie schon. Brandenburger Tor? Längst abgehakt, wie Glienicker Brücke, Reichstag und Olympiastadion auch.

Am Ende schlägt der Kleine meiner Jungs vor, wir könnten doch alle zusammen essen gehen, schließlich sei nichts typischer für Berlin als eine Currywurst mit Pommes. Gute Idee, sagen seine beiden Brüder und erinnern mich an einen Besuch bei Curry 36, den ich angeblich mal versprochen habe. Schwer vorzustellen, schließlich stehen die Frau und ich den Segnungen des Fastfoods so kritisch gegenüber, wie sich das für politisch korrekte Eltern gehört, aber wir werden mit einer 3:2-Mehrheit überstimmt.

Auf dem Weg zum Mehringdamm kommen wir an Mustafas Gemüse-Kebab vorbei. Der Besuch fragt, ob es dort die berühmte Currywurst gebe. Wir erklären ihr, dass Döner Kebab auch eine Berliner Spezialität ist, erfunden von türkischen Einwanderern, sozusagen als Konkurrenzprodukt zur Currywurst, weshalb diese am Dönerstand eher selten verkauft werde. Weiter zu Curry 36. Der Mann hinter der Theke fragt: Mit oder ohne Darm? Der Besuch antwortet mit irritiertem Blick. Die Erklärung mit der Hülle aus Schweinsdarm um die Wurst erleichtert die Entscheidung und erklärt, warum die türkischen Berliner ihre eigene Berliner Spezialität erfunden haben.

Die Mexikanerin stochert ein wenig unsicher in der Pappschale herum. Gar nicht schlecht, sagt sie, aber sehr scharf. Dieses Problem lässt sich sehr gut mit einer amerikanischen Spezialität lösen. Es handelt sich dabei um eine braune, zuckrige Brause, von der Frau und mir ebenso geschätzt wie Fastfood, aber was tut man nicht alles für den Besuch aus Mexiko. Sven Goldmann

Wer nach Weihnachten noch nicht genug Kalorien aufgeladen hat, ist bei Curry 36 am Mehringdamm rund um die Uhr bestens bedient.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben