Was machen wir heute? : Schwangerschaften vermeiden

Gerd Nowakowski

Ihr würdet doch ausrasten“, ist Franca überzeugt. Na ja, sicher ist sich der Vater wirklich nicht, wie er reagieren würde auf eine solche Nachricht. Er kann sich aber lebhaft vorstellen, welche Debatten es im Hause Palin gegeben hat, als die 17-jährige Tochter am Frühstückstisch ihre Schwangerschaft ankündigte. Sie wissen schon, das ist die Vize des US-Präsidentschaftskandidaten McCain. Die 15-jährige Franca hat die Nachricht jedenfalls mit Interesse verfolgt. Immerhin gab es das auch schon mal an ihrer Schule, dass ein Mädchen schwanger wurde. Die bekam das Kind, machte aber als Schwangere vorher noch das Abitur.

Franca hat im Sommer gleich zweimal den Film „Juno“ gesehen. Es ist die Geschichte einer 15-Jährigen, die ein Kind bekommt und versucht, sich über ihre Lebensperspektiven klar zu werden. Der ganze Gefühlswahnsinn: Abtreibung oder Mutter werden. Am Ende bekommt sie das Kind und gibt es zur Adoption frei. Warum Franca den Film gleich zweimal sah? „Die lässt sich nicht unterkriegen und hat so krass lustige Sprüche drauf.“ Na ja, lustig ist das Thema nun nicht wirklich, wendet der Vater ein. Gut, das Mädchen hat Franca ziemlich beeindruckt. In der Oberschule war Verhütung übrigens bis jetzt kein Thema, Sexualkunde gab es letztmals in der fünften Klasse. Das kommt noch mal in der zwölften Klasse, kann die ältere Tochter Lara erzählen.

Der Vater fragt sich, wie hilfreich die „Goldenen Verhütungsregeln“ für das „erste Mal“ sind, die es bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.loveline.de. gibt. Einer der Tipps: schon vorher die passende Kondomgröße aussuchen. Das scheint dem Vater wenig realitätsnah. Und was sollte die Palin-Tochter tun? „Es kommt immer auf den Menschen an“, sagt Franca: „Wenn man weiß, was man will, geht das auch mit Baby.“ Wie sie sich denn entscheiden würde, fragt der Vater? Weiß ich doch nicht, sagt die Zehntklässlerin, etwas genervt: am besten nicht schwanger werden. Das findet der Vater auch. Gerd Nowakowski

„Juno“: heute 20 Uhr, Radio Eins Freiluftkino Friedrichshain, 20 Uhr. Oder in Videotheken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben