Was machen wir heute? : Sorgenfalten studieren

Wie ein Rentnerdie Stadt erleben kann

PlümperD

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit stehen die Freunde in der Landesvertretung von Rheinland-Pfalz. Die Ausstellung „Rückblende“ wählte unter 1400 politischen Fotos und Karikaturen aus. Auf den Fotos des Jahres 2007 waren den Freunden die edel gekleideten Politiker aufgefallen, die sonnengebräunt und sorglos in die Welt schauten. Das Volk war selten zu sehen, höchstens bei Demos, als Ameisen im Regen.

Hat sich 2008 etwas verändert? Für den Künstlerfreund sieht das Volk diesmal anders aus: Sorgenvoll und misstrauisch auf einem Bild von Arbeitern in Warnemünde, denen gerade erklärt wird, dass ihre Werft von einer russischen Firma gekauft wurde. Oder bunt, jung und lustig bei einem Warnstreik im Audiwerk. Auch der Blick auf die Politiker hat sich verändert: Sie erscheinen menschlicher, manchmal lächerlich. Zufällig haben sich Fotografen eingefunden, als Seehofer für das Seelenheil F. J. Strauß’ betet, mit gefalteten Händen wendet er den Blick gen Himmel. Das groteskeste Bild zeigt Beckstein: Er hat beim Karneval sein Gesicht mit Goldbronze bemalt, sich eine Art Wildschweinfell um den halb entblößten Körper gehängt. Vielleicht stellt er einen bayrischen Urbewohner dar, aber eigentlich sieht er eher aus wie ein trunkener Bacchus von Rubens. Die Frauen sind im Kommen: Frau Merkel und Frau Nahles als Busenwunder. Ursula von der Leyen sieht aus wie die neue Heilige vom Licht, überragt vom hübschen Bauch eines schwangeren Models in vierfacher Wiederholung.

Die Freunde amüsieren sich über die Karikaturen zur Wirtschaftskrise: Ein Mann erklärt Zuschauern, wie eine Investmentbank funktioniert. Er hat dazu drei Hütchen vor sich liegen. Auf einer anderen Karikatur bedient sich ein Banker dankend aus dem Hut eines Bettlers. Da sagt der Künstlerfreund: Er freue sich schon für seine Frau, über die Abwrackprämie für ihn. Plümper

Die Ausstellung „Rückblende“ ist bis zum 1. März in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz, In den Ministergärten 6, zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben