Was machen wir heute? : Spezialisten beneiden

David Ensikat

Rücksichtsvolle Lehrer vermitteln das schon in der Schule: Die Zeit der Universalgenies ist vorbei, ein Goethe konnte sich um Geheimratsgeschäfte, Farbenlehre und die Reimerei gleichzeitig kümmern, weil zur Goethezeit die Gebiete noch überschaubar waren. Man muss sich spezialisieren, mir wird das immer klarer, ein Hobby finden, Interessen bündeln, Zuständigkeiten kappen. In der Sauna hat der Saunameister jüngst gefragt, ob ich „aktiver Saunagänger“ sei, „aktive Saunagänger“ hätten mit 110 Grad kein Problem. Wie gerne hätte ich gesagt: „Klar, Meister, vorgestern erst 120 Grad – herrlich! Morgen kann ich leider nicht, hab ich einen Termin bei meinem Aufgusshändler.“

Oder mit dem Auto: Die Servolenkung spinnt (ernsthafte Autofahrer bauen die wahrscheinlich generell aus wegen des unmittelbareren Fahrgefühls). Ich habe mich im Internet erkundigt, jenem Ort, an dem die Inselbegabungen ihre Festivals feiern. Ich erfuhr, dass eine Reparatur den Wiederverkaufswert meines Autos übersteigen dürfte, daher müsse man da schon selbst Hand anlegen, das sei auch wirklich einfach, man brauche nur ein paar Werkzeuge mit Namen wie „Achter Imbusaußenkantniere“ oder ähnlich, außerdem „Kontaktspray“, einen Blick für „Kaltlötstellen“ und ein bisschen Zeit. Bin ich denn der Einzige, den so was überfordert? Mir fällt überhaupt kein Gebiet ein, auf dem ich solche Tipps geben könnte.

Mich überfordert selbst der Brötchenkauf. Es gibt da einen Bäcker um die Ecke, der gute, verknorzelte Ostschrippen bäckt, kein bisschen aufgeblasen. Aber ich habe nur am Wochende Zeit, Brötchen zu kaufen. Sonnabends steht da eine Schlange vor dem Bäcker wie zu Ostzeiten, sonntags ist er zu wie zu Ostzeiten. Profibrötchenkäufer kaufen ihre Brötchen bestimmt nur wochentags (und immer mit eigenem Beutel). Wahrscheinlich sind sie da viel besser, mir wäre das längst klar, wenn ich mich nur ernsthaft für Brötchen interessieren würde. David Ensikat

Bäcker Kroll, Kuglerstraße 65, Prenzlauer Berg. Di –Fr 6.30 – 18.30 Uhr, Sa 6.30 – 13 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben