Was machen wir heute? : Stiften jeh’n

Anselm Neft

U-Bahnhof Hermannstraße, zwei Uhr nachts: Immer noch glaube ich, dass in einer Großstadt um diese Uhrzeit auch wochentags U-Bahnen fahren müssten. Statt einer Bahn kommt mir jedoch bloß ein junges Paar entgegen. Er mit weißer Trainingsjacke und zackigen Ornamenten am ausrasierten Hinterkopf, sie so unauffällig, dass ich Gesicht und Kleidung fünf Minuten später schon wieder vergessen habe. Die beiden sind um die 20, er hat seinen Arm um sie geschlungen. Sie reden miteinander. Plötzlich schlägt er ihr mit der freien Faust ins Gesicht. Wie nebenbei. Entsetzt bleibe ich stehen und sage: „Spinnst du?“

Er erwidert etwas, dass Leserinnen und Leser des Tagesspiegels bei Kaffee und Croissant vermutlich nicht lesen möchten. Plötzlich steht ein weiterer junger Mann neben mir. Er ist viel größer als der Ornament-Mann und viel freundlicher: „Bitte gehen Sie weiter. Das geht Sie nichts an.“ Haben jetzt alle den Verstand verloren? „Ich ruf die Polizei“, sage ich gespielt ruhig, fingere nach meinem Handy und stelle fest, dass ich es nicht dabeihabe. Der Schläger hat die Geschlagene noch immer im Arm. Er droht mir Schlimmes an. Hilflos blicke ich zu dem Mädchen und sage: „Du weißt, dass der das nicht darf?“ Der Blick des Mädchens ist das Einzige, woran ich mich bei ihr erinnere: Voller Schuld. Dabei sollte die doch der Schläger fühlen.

Jetzt erkenne ich, dass 15 Meter weiter BVG-Mitarbeiter stehen. „Hallo“, rufe ich. „Hier ist jemand geschlagen worden.“ „Ham wa jeseh’n“, ruft die Frau in Uniform zurück. Die drei Teenager gehen weiter. Der Große klopft mir zum Abschied kumpelhaft auf die Schulter. Die BVG-Beamten finden meine Aufregung putzig. Die coole Frau sagt: „Die will dit doch, sonst wärse ja nich’ mit dem zusammen. Ick würd ja sofort stiften jeh’n.“

Lange habe ich mich nicht mehr so allein gefühlt in dieser merkwürdigen Stadt. Anselm Neft

Nach Mitternacht: Radfahren! Übersicht über Fahrradläden: www.berliner-fahrradlaeden.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben