Was machen wir heute? : T-Shirts nach Farben sortieren

Verena Friederike Hasel

Heute wird es um ein langweiliges Thema gehen, das sage ich frei heraus. Meine Steuererklärung, ja, wen interessiert die schon. Aus Gründen der Authentizität bleibt mir allerdings keine Wahl, die Angelegenheit ist gerade brandaktuell bei mir. Glücklicherweise werde ich einen tolldreisten Bogen schlagen, von der Steuererklärung bis hin zu Kleiderschränken, deren Inhalt so bunt ist wie das Leben selbst.

In meinem Leben ist viel passiert, seitdem das Finanzamt um meine Steuererklärung bat. Meine Fotos sind enorm gut sortiert, und die Staubflusen auf dem Boden liegen paarweise im rechten Winkel zueinander. Dann schickte das Amt die erste Mahnung. Nun überlege ich, die Flusen trapezförmig anzuordnen.

Solche Betätigungen werden hierzulande mit garstigen Worten bedacht: „Etwas vor sich herschieben“ oder „Zeit verbummeln“, und das klingt so schlapp, dass man sich selbst auswringen möchte. Die Angelsachsen dagegen sind fein raus, bei ihnen nennt man das „Procrastination“. Nun stelle man sich bitte vor: Das nächste Mal, wenn einer anruft und fragt, was man so treibe, lehnt man sich zurück und sagt: „Ich? Ach, ich prokrastiniere gerade ein bisschen.“ Das klingt gut. Das klingt wichtig. Nach Grundlagenforschung in Quantenphysik, mindestens. Und in Wirklichkeit sortiert man nur seine T-Shirts nach Farbe.

Das letzte Mal, als ich mit Eifer Sachen erledigt habe, ist schon lange her. Damals hingen noch RAF-Fahndungsplakate in der Post aus und ich langte ganz knapp zu den Schaltertischen hinauf. Dort lagen die großen Freuden meiner Kindheit: Formulare, die ich in Batzen nach Hause trug, vollschrieb und abstempelte, bis man keinen freien Flecken mehr sah. Dass ich mich jetzt in einer Steuererklärungssituation befinde und mir auch Schreibtischstapel-Situationen sowie Rückruflisten-Situationen bekannt sind, kann ich mir nur damit erklären, dass ich meinen Anteil an Erledigungsarbeit schon in frühen Jahren geleistet habe. Verena Friederike Hasel

Postfilialen im Beisein von Kindern meiden. Formulare verderben den Charakter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben