Was machen wir heute? : Tourist sein

von

Nach der Fußball-WM scheint jetzt alle Welt erst richtig in Ferienstimmung. Auf den Scheiben eines Reisebüros am Mexikoplatz locken Angebote: Vereinigte Arabische Emirate, Mallorca, und, und, und. Ich bleibe stehen und lese ein rührendes Schild: „Gehen Sie nicht ins Internet. Gehen Sie durch diese Tür. Hier gibt’s Preise wie bei Online-Reisebüros. Aber dafür Beratung und ein Lächeln dazu.“

Warum öffne ich nicht schnurstracks die Tür, um mich beraten und belächeln zu lassen? Ich gehe etwas schweren Herzens weiter, das lächelnde Reisebüro kann mir jetzt nicht dienen. Denn ich habe schon gebucht, telefonisch, zum Ortstarif, mit Reisekostenrücktrittsversicherung.

In wenigen Tagen geht es los, ich bin schon jetzt aufgeregt. Die Nacht vor meiner Abreise werde ich, wie vor jedem Urlaub, vermutlich kaum schlafen können. Mit dem Zimmer zur Seeseite hat es so kurzfristig leider nicht geklappt, die kleine Pension ist offenbar gut besucht. Ich werde, wenn alles klappt wie geplant, zum ersten Mal Hotelgast in Berlin sein, mich an der Rezeption neugierig mit Berlinprospekten eindecken (was werden die den Touristen wohl alles vorgaukeln?), mittags nach der Ankunft am See mit einer Berliner Weißen, dem Touristencocktail, auf meine Heimatstadt anstoßen, auf den Heimaturlaub. Abends geht’s mit der (mir noch immer fremden) Straßenbahn in die nahe Altstadt und später wieder zurück an den See. Ich finde, das Köpenicker Blues & Jazzfestival mit seiner tollen, auch internationalen Besetzung erfordert geradezu den vorübergehenden Umzug vom Südwesten in den fernen Südosten. Nicht böse sein, liebes Reisebüro: Aber der Müggelsee ist mir jetzt lieber als Mallorca. Auf dein Lächeln aber werde ich neugierig bleiben. Christian van Lessen

Das inzwischen 15. Köpenicker Blues & Jazzfestival geht noch bis weit in den September. Einer der Veranstaltungsorte ist der Rathaushof, auf dem Programm stehen unter anderem Manfred Krug, Axel Zwingenberger und Andrej Hermlin. Informationen im Internet unter www.jazz-in-town-berlin.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben