Was machen wir heute? : Überwechseln

von

Die Transferliste der Fußball-Bundesliga ist gerade geschlossen worden – gilt das auch für die Transferliste der Tagestipps? Schließlich könnte ich bald vom Ost-Berliner zum Vater werden. In meinem Kiez in Prenzlauer Berg würde ich damit von der Minderheit zur Mehrheit überwechseln. Nur: Würde mir dann nicht was fehlen als ehemaliger Ost-Berliner?

Alles, was mich an die verschwundene Hälfte meiner Stadt erinnert, vermisse ich irgendwie, obwohl ich es gar nicht mehr haben will. Eine Herkunft wird man wohl ebenso wenig los wie die Zuneigung zu einem noch so schlechten Fußballverein. Ich hab mein werdendes Kind deshalb gleich in einer alten Ost-Krippe angemeldet, in die man keine Milchschnitte bringen darf. Das erschien mir logischer, als mich in einer neuen Kindertagesstätte mit Helmholtzplatz-Anschluss auf Wartelistenposition 512 setzen zu lassen.

Ich war auch schon beim Jugendamt. Das haben die Ratsherren aus Prenzlauer Berg wegverlegt, damit alle Eltern mit Erbschaftsvermögen und Eigentumswohnung ihre S-Klasse-Kinderwagen auch mal ins wahre Leben schieben müssen. Draußen in Weißensee sitzen sie dann auf einem abgewetzten Flur und warten auf eine Wartenummer – bis sie enttäuscht feststellen, dass es gar keine Warteliste gibt. Man kann einfach so anklopfen an der Amtsstubentür, hinter der Belehrungen liegen, die eine Frau enthusiastisch vorträgt, und ein paar Zettel auf DDR-Spanplattentischen, die es zu unterschreiben gilt. Ich muss sagen, mir hat der Ausflug ganz gut gefallen.

Was mir fehlen würde als schreibender Vater, ist mir inzwischen klar: mein wahres Leben im falschen. Neulich habe ich ein Kinderbuch gesehen, das mit Tiercomics die Stadt erklärt. In Prenzlauer Berg laufen die Tiere im Kreis um den Helmholtzplatz; alle in eine Richtung, alle mit dem gleichen Kinderwagen. Ich lachte und kaufte das Buch – nicht für mein Kind, sondern für mich. Den Ost-Berliner. Robert Ide

Das Buch „Berlin ist groß und ich bin klein“ gibt’s bei Luxus International in der Kastanienallee 101.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben