Was machen wir heute? : Überzeugungen überprüfen

Sonja Niemann

Es ist erschütternd, wenn feste Überzeugungen sich nach Jahrzehnten als falsch herausstellen. Einer meiner Glaubenssätze war: „Ich habe keinen Handmixer.“ Neulich abends aber bekam ich Lust auf Semmelknödel, und dafür braucht man laut Rezept ein Handrührgerät mit Knethaken. Ich erinnerte mich vage an einen hellgelben Karton in meinem Küchenschrank, den mir meine Eltern im letzten Jahrtausend auf den Weg gegeben hatten. Er ist sechs Mal mit mir umgezogen, ohne dass ich ihn je geöffnet hätte. Ich pustete den Staub ab: ein nie genutzter Handmixer nebst schreibmaschinengetippter Versandquittung von Quelle vom 28.8.1978. Ich war gerührt.

Eine weitere Überzeugung von mir war: „Nein, ich habe eigentlich nie Bravo gelesen.“

Im Archiv der Jugendkulturen in Kreuzberg läuft seit geraumer Zeit eine Ausstellung zum Thema „50 Jahre Bravo“. Die Ausstellung ist klein, aber sehr nett gemacht, Starschnitte von Brigitte Bardot bis Tokio Hotel, eine Litfaßsäule, die Dr. Sommer gewidmet ist, Sammelalben von Fans, einige „Bravos“ zum Lesen aus verschiedenen Jahrzehnten. Ich nahm eine aus den Achtzigern in die Hand – und war plötzlich zwölf Jahre alt. Ich erinnerte mich exakt an ein Poster der Gruppe a-ha, das an meiner Wand hing (wegen Morten, dem Sänger, dem damals hübschesten Jungen der Welt). Ich erinnerte mich an die Versuche, das Bravo-„Songbook“ mit meinen Lieblingsliedern zusammenzukleben, was aber nie über vier Seiten und die Texte „Lessons in Love“ von Level 42 sowie „Touch me“ von Samantha Fox hinauskam.

Das Siebziger-Jahre-Handrührgerät funktionierte übrigens noch einwandfrei und knetete brav Semmelknödelpampe. Als ich die Knödel geformt hatte und ins heiße Wasser warf, zerfielen sie sofort in molekulare Einzelteile. Eine meiner alten Überzeugungen lautet: Ich kann nicht kochen. Wenigstens die gilt immer noch. Sonja Niemann

Die Ausstellung „50 Jahre Bravo“ läuft noch bis zum 12. Oktober im Archiv der Jugendkulturen, Fidicinstr. 3, Kreuzberg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben