Was machen wir heute? : Weit vorausschauen

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

Lothar HeinkeD

Auf ein Neues! Die Horoskope strotzen ja mal wieder vor Glückseligkeit. Demnach besteht 2009 nur aus munteren Purzelbäumen, mit denen wir frohen Herzens alle Katastrophen hinter uns lassen und so gut drauf sind, dass dem bösen Schicksal das Kichern vergeht. Komisch. Ist Leben nicht immer lebensgefährlich? Man muss ja nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnen, aber eine kleine Grippe, Pussicats Lungenentzündung oder eine Flaute im Bankkonto tun’s ja auch. Davon steht nix im Horoskop. Dafür ereilt unsereins zweimal im Jahr Husten-Schnupfen-Heiserkeit, mein Freund, der immer Tennis spielt und um die Häuser rennt, hat sogar fünfmal jährlich das Missvergnügen einer tropfenden Nase. Das Leben wird auch 2009 unüberschaubar.

Nun kommen wir mal zum Kern der Sache, wo will ich eigentlich hin? Unter den Weihnachtsbaumnadeln liegen Karten für Veranstaltungen, die irgendwann unser Herz erfreuen sollen, zum Beispiel singt die freche Ina Müller am 29. Juni in Berlin oder Udo Jürgens im November. Da fällt mir ein, wie wir die Wohnung auf den Kopf gestellt haben, weil die lange zuvor erworbenen teuren Billetts zum „Wallenstein“ irgendwo liegen mussten, aber wo? Karten haben mittlerweile fast den Verkaufswert einer Feinunze Gold. Während es schneit, sollen wir eine laue Musiksommernacht in der Waldbühne teuer erwerben. Die Veranstalter kriegen nicht nur bei den Preisen den Rachen nicht voll, nun greifen sie auch noch massiv in unsere Lebens- und Urlaubsplanung ein. Was kann da zwischendurch nicht alles geschehen im kleinen Weltgefüge?!

Ach, man soll sich auch mal darüber freuen, dass diese Stadt jeden Tag zu einer anderen Veranstaltung rennt, je nach Lust, Laune und Alter. Morgen in einem Jahr (!) jazzt übrigens Manfred Krug in einem Konzert, wenn es ihn oder uns dann noch gibt. Und am 28. März 2010 !!! trällert eine Operngala durch die Philharmonie. Der Kartenverkauf hat längst begonnen. Lothar Heinke

– Auch 2009: Vorverkaufskassen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben