Was machen wir heute? : Weiterbildung

Till Hein

An einem Berliner Gymnasium müssen Schüler derzeit im Deutschunterricht Sonette verfassen. Über den Irakkrieg. Höchste Zeit, dass der Unterricht anspruchvoller und realitätsnäher wird. Vielleicht in Musik auch mal eine Guantanamo- Operette? Oder im Physikunterricht Aufgaben nach dem Muster: „Wenn Achmadinedschad zwei Tonnen Plutonium … Wie hoch wird dann der Atompilz?“

Aber wie ging das gleich mit dem Sonett? Kann man den Bildungsanforderungen heute überhaupt noch gerecht werden?

Wichtig ist in erster Linie der souveräne Umgang mit moderner Kommunikationstechnologie. Bei Wikipedia steht: „Ein Sonett besteht aus 14 metrisch gegliederten Verszeilen, die in vier kurze Strophen eingeteilt sind: zwei vierzeilige Quartette und zwei sich daran anschließende Terzette.“ Und: „Die einzelnen Verse des Sonetts sind Elfsilber mit meist weiblicher Kadenz.“ Super. Endlich kennt man sich mal aus!

Noch hilfreicher als Wikipedia kann ein Faxgerät sein. Alle paar Wochen erhalte ich auf diesem Weg etwa Werbung von einem Seniorenstift zugestellt. Heute faxte mir jemand ein Angebot, das auch geplagten Gymnasiasten neuen Mut schenken könnte: „Ihr Weg zur akademischen Würde!“, so der Titel. Dann, ganz charmant: „Sie sind erfolgreich, haben aber keine Zeit für ein jahrelanges Promotionsverfahren.“ Sehr einfühlsam beobachtet. „Sie wollen diskret, schnell und legal einen Titel erwerben, der ihnen zu mehr Prestige und Ansehen verhilft?“ Das mit dem Titel müsste, ehrlich gesagt, nicht unbedingt sein; aber „mehr Prestige und Ansehen“ klingt reizvoll.

„Alles kein Problem, auch ohne Abitur und Studium!“ Man kann einfach ankreuzen, ob man lieber Dr. oder Prof. werden will, und dann den Schrieb zurückfaxen. Und ich Depp habe an der Uni Geschichte studiert!

Mein Tipp an alle Unschlüssigen: Professor ist keine schlechte Berufswahl; der Job wird ziemlich gut bezahlt. Till Hein

Faxgeräte für Jung und Alt gibt es im gut sortierten Fachhandel überall in Berlin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben