Was machen wir heute? : Weiterlaufen

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann - Silvester feiern.

Robert IdeD

Neulich war ich zu einem Nachbarschaftsessen geladen. Der Abend war nahrhaft und lustig, wie eigentlich immer in unserer Blase im Norden des Ostens von Prenzlauer Berg – man könnte, ja man müsste sagen: Es war nett. Nach und nach allerdings, schleichend, teilte sich die Tafel. Nicht mehr in Ossis und Wessis – sonst hätte ich fast allein an einem kleinen Katzentischchen Platz nehmen können. Nein, die neue Trennung verlief zwischen den Mietern unserer Straße und den Besitzern von Eigentumswohnungen. Letztere waren von ihrer Überlegenheit längst überzeugt. Sie fanden, dass in Prenzlauer Berg alles seit Jahren in die richtige Richtung laufe, nämlich in ihre. Es war dann schnell so, dass ich mich für den Rest des netten Abends einer zufällig anwesenden Hamburgerin zuwendete.

Als ich nach Hause ging, musste ich an die Kleine Fabel von Franz Kafka denken, die mich einstmals begeistert hatte. In jenen Zeiten, in denen der Norden vom Berliner Osten noch unfertig war und ich als Pankower neugierig nach Prenzlauer Berg hinabstieg, übertrug ich mir die Kleine Fabel in ein kleines Geschichtenbuch. Nach dem Nachbarschaftsabend wühlte ich es aus meinem Schreibtisch heraus und las den Beginn der Geschichte:

„Ach“, sagte die Maus, „die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, dass ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, dass ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, dass ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.“

Früher dachte ich, dass diese Zeilen etwas mit Liebe zu tun haben könnten, mit dem Leben an sich. Heute, als nett gewordener Prenzlauer Berger, meine ich, dass es ums Geld geht. Die Geschichte der Maus endet jedenfalls so:

„Du musst nur die Laufrichtung ändern“, sagte die Katze und fraß sie. Robert Ide

Tipps für den guten Rutsch in der Blase: www.silvesterparty.in/deutschland/berlin/prenzlauer-berg.html

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben