Was machen wir heute? : Zeitungen kaufen

Auch Dichterfürsten können irren. Amerika, du hast es besser, hat Goethe erklärt. Das stimmt nur bedingt. In puncto Zeitungen stimmt es gar nicht.

von

Vor zwei Wochen wurden wieder die Pulitzer-Preise vergeben, die bekanntesten Journalistenpreise der Welt. Die „Washington Post“ bekam sagenhafte vier davon. Wow!

„Washington Post“ – welche „Washington Post“? Ich war gerade drei Wochen in den USA und habe sie nicht ein einziges Mal zu Gesicht gekriegt. Und das lag nicht daran, dass ich sie nicht gesucht hätte. Nicht mal an den Flughäfen war sie zu haben.

Schon die „New York Times“, die einzige wirklich überregionale seriöse Zeitung, machte sich rar. Selbst in New York lag sie nicht überall rum. Am ehesten kriegt man sie dort aus der Box auf dem Bürgersteig. Aber wer hat schon jeden Morgen zwei Dollar in Münzen – das sind acht Quarter – in der Hosentasche? Im Peabody Hotel in Downtown Little Rock, der Hauptstadt von Arkansas, einem Haus mit 418 luxuriös ausgestatteten Zimmern, zu dem auch ein kleiner Laden in der Lobby gehört, war zum Beispiel keine zu haben. Ausverkauft, bedauerte die Verkäuferin höflich. „Wir führen sie gar nicht mehr“, fiel ihr die Kollegin ins Wort. In Santa Monica im Buchladen Barnes & Noble gab’s zwar Hunderte von Zeitschriften zu jedem, wirklich jedem Thema. Aber keine einzige Tageszeitung.

Berliner, ihr wisst gar nicht, wie gut ihr’s habt. Ihr müsst nur in den Supermarkt oder zur Tankstelle gehen oder, noch besser, zum Kiosk. Mein liebster liegt in Schöneberg, dort kriegen Sie alles, was Sie brauchen, und was nicht da ist, wird Ihnen bestellt. Es geht dort immer lustig zu, der freundliche Kiosk ist auch Lottoannahmestelle und Nachbarschaftstreff, eine Art Eckkneipenersatz. Wer weiß, wenn es eines Tages auch hierzulande keine Zeitungen mehr gibt, wird das vielleicht die einzige Form der nichtvirtuellen Nachrichtenübermittlung sein, die mündliche. So lange kann ich nur raten: Kauft, Leute, kauft!
Mein Lieblingskiosk liegt an der Ecke Ansbacher/Geisbergstraße.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben