Was machen wir heute? : Zur Taufe gehen

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

von

Die Frau im schwarzen Umhang kommt näher und überreicht mir ein bauchiges Gefäß. „Trink vom Kelch des Heils“, fordert sie mich auf. Ein Schauer kriecht mir den Rücken herunter. Doch warum auch nicht? Zuvor sollte ich den „Leib Jesu“ verspeisen. In mundgerechten Stücken angerichtet, wie wir sie früher in Basel an der Gabel ins Käsefondue tunkten.

Ein Insider hat mir den Unterschied zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche erklärt. Bei den Evangelen, so sagte er, symbolisieren Brot und Wein den Körper und das Blut von Gottes Sohn. Bei den Katholen hingegen verzehre man beim Abendmahl „ganz real den Leib Christi“. Heute bin ich bei einer evangelischen Taufe, auf einer katholischen bin ich in 14 Tagen eingeladen.

Solche Rituale sind in meinem Berliner Freundeskreis der letzte Schrei; eine Massenbewegung, durch die auch sozialer Druck entsteht. „Wenn ich selbstbewusster wäre“, gestand mir Q. neulich, „würde ich meine Tochter wahrscheinlich nicht taufen lassen“.

Früher, in Basel, brauchte es noch Mut, seine Kinder zur Taufe anzumelden. Dennoch bin auch ich getauft worden. Bei den Pfadfindern. Wir mussten auf einer Waldlichtung bei Vollmond ein Gebräu aus Kaffee, Marmelade und Gammelfleisch zu uns nehmen. Die anderen Täuflinge haben mir später erzählt, dass sie ihre Schale ausgeschüttet haben, als der Zeremonienmeister kurz wegsah. Ich aber war so eingeschüchtert, dass ich alles aufgegessen habe.

Die kleine W. hat es heute besser. Sie bekommt dreimal Wasser auf die Stirn geträufelt – fertig! Und dennoch: Der kleine A. zum Beispiel ist ein Sonnenschein – außer, jemand versucht ihn zu taufen. Dann wird er pampig. W. dagegen absolviert die Zeremonie in bester Laune. Religion ist offensichtlich ein Bereich des Lebens, der bereits in jungen Jahren sehr unterschiedlich erlebt wird.

Pfadfinder gibt es auch in Berlin. Der Landesverband des Bundes der Pfadfinder ist erreichbar unter Tel. 7492 3741 oder im Internet: www.bdp-bbb.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben