Was machen wir heute? : Zurückschlagen

Wie ein Ost-Berlinerdie Stadt erleben kann

Robert Ide

Für den 1. Mai habe ich mir schon eine Strategie zurechtgelegt. Wenn die Randale meine Straße erreicht, werde ich mich mit brennenden Kugeln zu wehren wissen. Ich habe bereits alle Vorkehrungen getroffen.

Einmal am 1. Mai, ich war gerade mit dem Fahrrad unterwegs zur Geburtstagsfeier einer Freundin, war ich nicht so gut vorbereitet. Mit meinem – damals recht klapprigen – Fahrrad versuchte ich einem im Vollbetrieb befindlichen Wasserwerfer zu entkommen. Ich war recht froh, dass meine Sachen schnell trockneten und auch, dass bei meiner Freundin andere Flüssigkeiten als Wasser in Strömen gereicht wurden. Jedenfalls nahm die kleine Feier ihren entspannten Verlauf – nur ein misstrauischer Nachbar sah das offenbar anders, er alamierte die Polizei wegen Ruhestörung und Randalegefahr. Irgendwann stürmte dann eine halbe Hundertschaft behelmter Ordnungshüter die Wohung, um das Sektfrühstück aufzulösen. Ich war ganz froh, dass sie wenigstens den Wasserwerfer draußen gelassen hatten.

Für diesen 1. Mai wird ja nun wieder etwas Krawall erwartet in Prenzlauer Berg. Bestätigten Gerüchten zufolge besteht sogar die Gefahr, dass Linksautonome mein (von außen betrachtet) yuppiehaft erscheinendes Haus stürmen wollen. In diesem Fall aber werde ich zurückschlagen. Ich weiß auch schon wie.

Vorgestern bin ich mit meinen Balkongrill in die Frühlingssaison gestartet. Er gleicht (von außen betrachtet) einem Blumenkasten, kann aber in seinem stählernen Gehäuse brennende Eierkohlen beherbergen, auf denen man dann Steaks, Würstchen und – der neueste Yuppie-Tipp aus der „Zitty“ – Spargel grillen kann. Irgendwann an diesem launigen Abend fiel mir ein warmer Spargel vom Balkon. Es passierte zum Glück nichts, aber mir kam die Idee: Wenn tatsächlich am 1. Mai mein Haus gestürmt werden sollte, kann ich mich ja mit glühenden Kohlen wehren. Und die Polizei könnte einen Wasserwerfer vorbeischicken. Robert Ide

Den Balkongrill „Bruce“ gibt’s bei Quelle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben