Kultur : WAS MICHAEL MOORE AUF DER PRESSEKONFERENZ IN CANNES ZUM IRAKKRIEG SAGTE

-

Ja, wir leben in einer gefährlichen Welt, die Terroristen wollen uns unserer Freiheit berauben. Nun erledigen wir Amerikaner diesen Job selbst, indem wir uns von der Regierung Angst machen lassen.

Armee

George W. Bush verachtet unserer Soldaten. Er ist der größte Gegner unserer Armee. Junge Menschen ohne vernünftigen Grund in den Krieg zu schicken, ist Verrat. Mieser kann man Soldaten nicht behandeln.

Folter

Dieser Krieg wurde nicht geführt, um ein Land zu verteidigen oder einen Holocaust zu verhindern. Der Fisch stinkt vom Kopf her: Unmoralisches Verhalten verursacht unmoralisches Verhalten.

Folterbilder

Die Amerikaner haben ein Recht darauf zu sehen, was mit ihren Steuergeldern gemacht wird.

Blair

Dumm an der Geschichte mit Tony Blair ist, dass er schlau ist. Man fragt sich, warum er mit Bush herumhängt. Ich habe nie ein seltsameres Pärchen gesehen. Wissen Sie, was Bush gesagt hat, als Blair zum ersten Mal ein Wochenende mit ihm verbracht hat? Er beugte sich bei der Pressekonferenz rüber und sagte: Wir benutzen die gleiche Zahnpasta. Spätestens da hätte Blair gewarnt sein müssen.

Wahlen

Ob ich befürchte, dass Bush noch einmal gewählt wird? Er wurde ja noch nie gewählt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar