WASSERMUSIK : Surf den Amazonas

Gegen Ende der 80er Jahre wurde ein Lied weltweit zum Sommerhit und damit ein Tanz zum Hype: „Lambada“. Die Produktion stammte aus Frankreich, der Song aus Bolivien, doch der Stil aus Nord-Brasilien. Eigentlich nennt sich diese Musikfusion aus afrikanischen Rhythmen, lateinamerikanischer Salsa und brasilianischem Forró „Guitarrada“. Zum Wasserfestival kommen La Pupuña, die dieser Tradition noch Punk, Kuba-Son und klassischen Surf beimischen.

20.30 Uhr, Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben