Kultur : Weimar: Alle helfen Anna Amalia

-

Bislang sind mehr als 400000 Euro Spenden für den Wiederaufbau der ausgebrannten Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar eingegangen. Darunter sind 100000 Euro der Universität Jena, die sich bereit erklärt hat, 100 beschädigte Bücher zu restaurieren. Die AllianzKulturstiftung sagte 1,4 Millionen Euro für Restaurierung des beschädigten Rokokosaals zu, vom Bund kommen vier Millionen Soforthilfe. Die „Tell-Spiele“ in Altdorf in der Schweiz wollen mit einer Benefizvorstellung helfen, um ihre Verbundenheit mit der Stadt zu zeigen, wo Schillers Tell geschaffen wurde.

Die Stiftung Weimarer Klassik prüft derzeit das Ausmaß der Schäden: „Auf jeden Fall werden es mehr als 30000 Bücher sein, die zerstört sind“, sagte eine Sprecherin. Etwa 15000 Bücher gingen bisher an das Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig. Der Schaden an Büchern und am mehr als 400 Jahre alten Gebäude soll im zweistelligen Millionenbereich liegen. (Spendenkonto: Stiftung Weimarer Klassik, Konto 932339901, Dresdner Bank Weimar, Kennwort Wiederaufbau HAAB). Tsp/ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben