Kultur : Weisswillwürdige „Topographie“

-

Der Neubau der Berliner „Topographie des Terrors“ soll laut Kulturstaatsministerin Christina Weiss „funktionell und zurückhaltend“ sein. Ziel sei es, „dass realistischer geplant wird und der authentische Ort bewahrt bleibt“, sagte Weiss vor dem heutigen Symposium über die Gestaltung des „Topographie“Geländes. Das Symposium solle Klarheit darüber schaffen, „was wir an diesem Täterort brauchen, um den Anspruch an ein zeitgeschichtliches Dokumentationszentrums über die NS-Verbrechen angemessen und würdig erfüllen zu können“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben