Kultur : Weit gereist

Die Auktionskataloge von Jeschke, Meinke und Hauff werden zusehends dicker.Jedenfalls der den Büchern und der dekorativen Grafik gewidmete erste Band der bevorstehenden Versteigerung, während der zweite Katalog mit der Künstlergrafik vom Umfang her dem gewohnten Bild entspricht.Interessante, zum Teil bedeutende Entdeckungen lassen sich hier wie dort machen.Die erste Ausgabe der "Iconographie ornithologique" von Oeillet Desmurs (1845-1849) etwa, die 73 handkolorierte lithografische Tafeln der verschiedenen Vogelarten enthält, ist auf 8000 DM geschätzt.Die gleiche Summe soll die 1810 erschienene "Picturesque voyage to India" von Thomas und William Daniells mit 50 handkolorierten Aquatinta-Tafeln erzielen.Weit gereist ist auch ein unbekannter Kolonialbeamter, der 1908 auf einer Südsee-Expedition 216 Fotos aufnahm, die nun für 3800 DM unter den Hammer kommen.

Überhaupt haben sich einige Fotos ins Angebot geschlichen, die aufhorchen lassen.Eine kleine Sensation ist die Sammlung von 140 Glas-Dias von Sasha Stone, die der bekannte Fotograf in den 20er und 30er Jahren in Berlin und Potsdam aufgenommen hat (12 000 DM).Der Schwerpunkt der bildenden Kunst liegt im 20.Jahrhundert, und hier vor allem bei Werken ostdeutscher Provenienz.Von dem Dresdner Konstruktivisten Hermann Glöckner fällt besonders eine entfernt an Arps biomorphe Figurationen erinnernde Tempera-Arbeit von 1955 ins Auge (13 500 DM).Am teuersten geschätzt ist Theodor Rosenhauers Gemälde "Iris im Krug", das mit 30 000 DM beziffert ist. MK

Jeschke, Meinke & Hauff, Habsburgerstraße 14, Auktion am 16./17.und 19./20.Oktober; Vorbesichtigung heute (10-16 Uhr) und am 12./13.Oktober (11-19 Uhr); zwei Kataloge zusammen 50 DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben