Kultur : Weitere Vorschläge für Berlins Opernzukunft

NAME

Berlins Kultursenator Thomas Flierl wird am Donnerstag zwei weitere Vorschläge zur Neuordnung der Opern vorstellen. Der Tagesspiegel hatte bereits angeregt, die Staatsoper in ein Festspielhaus umzuwandeln. Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer und der frühere Intendant der Berliner Festspiele, Ulrich Eckhardt, schlagen nun die Fusion von Deutscher Oper und Staatsoper unter einer Intendanz vor. Altbundespräsident Richard von Weizsäcker dagegen will ein „Kulturforum Mitte“ mit Staatsoper, Komischer Oper, Konzerthaus und Musikhochschule „Hanns Eisler“ schaffen. Flierls Sprecher erklärte, der Senator habe zu den Vorschlägen noch keine Position bezogen und wolle den Diskussionsprozess sowie Gespräche mit der neuen Kulturstaatsministerin Christina Weiss abwarten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar