Kultur : Weltausstellung-Themenparkleiter kritisiert Wissenschaft

Der Leiter des Expo-Themenparks, Martin Roth, hat die mangelnde Beteiligung der Wissenschaftsorganisationen am Themenpark der Ausstellung kritisiert. "Sie haben es nicht geschafft, die Chancen der Expo zu nutzen und sich hier zu präsentieren", sagte Roth am Dienstag in Hannover. Es sei nicht zu verstehen, warum die Verbände sich nicht mit "größerer Vehemenz" engagierten. Allein die Max-Planck-Gesellschaft bringe sich sehr breit in den Themenpark ein.

Der Themenpark gilt als inhaltliches Herzstück der Expo. In elf Einzelausstellung entwickelt er Visionen unter dem Leitmotto der Weltausstellung "Mensch - Natur - Technik". Der Themenpark will die Expo-Besucher unterhaltend ansprechen und ihnen gleichzeitig Wissen vermitteln. Die Wirtschaft unterstützt mehrere Bereiche des Themenparks und konnte so Einfluss auf die Ausstellung nehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar