Kultur : "Weltfest Karneval": Karneval ohne Kamelle

Heute[Sa],Mo[22 Uhr: Kesselhaus/Kulturbrauere]

Berlin ist karnevalistisches Entwicklungsgebiet, was vor allem zugewanderte Rheinländer bedauern dürften. Erfreulich dagegen, dass die zart sprießenden Faschings-Pflänzchen nicht auf eine Narren-Monokultur hindeuten, sondern die Vielfältigkeit des Karnevals der Kulturen in die "richtige" Jahreszeit vorverlegen. So ist beim dreitägigen "Weltfest Karneval" lateinamerikanische Lebendigkeit Trumpf: Dem heutigen Themenabend "Brasil" folgt morgen "Cuba" mit Pichy & Igba Ile Ashes, ehe der Techno-Tribe zum rauschenden Rosenmontags-Kostümfest einlädt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben