Weltkulturerbe : Über 1000 Jahre alte Wandmalereien restauriert

Die Wiederherstellung der über 1000 Jahre alten Wandmalereien in der so genannten Königshalle des Weltkulturerbes Kloster Lorsch in Hessen ist abgeschlossen. Die Restaurierung dauerte 20 Jahre.

Lorsch - Die Königshalle ist eines der wenigen Zeugnisse der Karolingerzeit und kann nun wieder bei Führungen besichtigt werden. Die Halle mit ihren kunstvollen Wandmalereien war einer der Hauptgründe, weshalb sich die Unesco 1991 dazu entschied, das Kloster zum Weltkulturerbe zu ernennen.

Die Wiederherstellung der Königshalle und des übrigen Klosterareals kostete bislang 1,67 Millionen Euro. Trotz Jahrzehnte langer Forschung ist nicht bekannt, wer das Tor zum 764 erstmals erwähnten Kloster wann und weshalb baute. Klar ist indes, wie bedeutend der Bau aus historischer und kunstgeschichtlicher Sicht ist. Lorsch sei vor allem auch wegen der Königshalle eines der zehn wichtigsten Kloster in Mitteleuropa, sagte der Leiter des Lorscher Museums, Hermann Schefers. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar