Weltliteratur für Kinder : Macbeth: eine Geschichte von Gier und Verrat

Hexerei und Königsmord in Schottland - Barbara Kindermann erzählt in einem schön illustrierten Bilderbuch die Geschichte von Macbeth für Kinder neu.

von
Barbara Kindermann hat unter Verwendung von Originalzitaten aus der deutschen Shakespeare-Übersetzung die Geschichte von Macbeth neu erzählt.
Barbara Kindermann hat unter Verwendung von Originalzitaten aus der deutschen Shakespeare-Übersetzung die Geschichte von Macbeth...Illustration: Anna Severynovska

Was für eine schaurig-schöne Geschichte über die Macht des Bösen, Verrat, Gier und Magie: Macbeth. Barbara Kindermann erzählt im Shakespeare-Jahr zum 400. Todestag des großen englischen Autors die Geschichte des schottischen Königsmörders nach, der durch die Prophezeiungen dreier Hexen zu seiner Untat getrieben wurde. Für junge Leser eine spannende Rittergeschichte, aus der sich viel über tödlichen Ehrgeiz und Ruhmessucht lernen lässt, schön und ruhig illustriert von Anna Severynovska, die damit ihre Masterarbeit gleich in ein Buch umsetzen konnte.

Barbara Kindermann macht in ihrer Reihe Lust auf die großen Autoren verschiedener Epochen, erzählt sie kindgerecht nach – und dort, wo sie der deutschen Übersetzung folgt, ist die Schrift kursiv. Behutsamer kann man sich einem Werk der Weltliteratur in dieser kindgerechten Form nicht annähern.

Barbara Kindermann: Macbeth nach William Shakespeare. Neu erzählt von Barbara Kindermann. Mit Bildern von Anna Severynovska. Weltliteratur für Kinder. Kindermann Verlag Berlin 2016. 36 Seiten. 15,50 Euro. Ab sieben Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben