Kultur : Werbefachmann und Kunstmäzen

-

Charles Saatchi wurde 1943 als Sohn eines jüdischen Textilhändlers in Bagdad geboren und wuchs in Nordlondon auf. 1970 gründete er mit seinem Bruder Maurice die Werbeagentur Saatchi & Saatchi, die innerhalb von 15 Jahren zur weltweit größten Agentur der Branche wurde.

Seit 1972 engagiert sich Saatchi auch als Kunstsammler. Nachdem er zunächst auf Künstler wie Robert Rauschenberg, Andy Warhol und Anselm Kiefer gesetzt hatte, begründete er in den Neunzigerjahren die Dekade der Young British Art . Der Sammler investierte in die noch unbekannte, aber oft provozierende Kunst von Damien Hirst, Dinos & Jake Chapman, Sarah Lucas oder Tracey Emin und stellte sie in seiner „Saatchi Gallery“ aus. 1997 sorgte die Ausstellung „Sensation“ zunächst in der Londoner Royal Academy of Arts für Diskussionsstoff, anschließend in Berlin und New York. 2003 eröffnete er sein Privatmuseum, die „Saatchi Collection“ , in der Londoner County Hall mit rund 3000 Werken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben