WIE EINST IN HARLEM „Swingin’ Ballroom“ : Teuflischer Groove

G,a Bartels

Im Swing-Revival ist Musike drin: Andrej Hermlin und sein 17 Mann starkes Swing Dance Orchestra, Klarinettensolist Dan Levinson aus New York und DJane Swantje Harmsen aus Hamburg alias Swingin’ Swanee wollen mit ihrem teuflischen Groove den Admiralspalast zum Brodeln bringen. Ganz im Stil der goldenen Swing-Ära. Klar, dass der Swingin’ Ballroom deshalb nicht nur musikalisch, sondern auch klamottenmäßig die eleganten dreißiger und vierziger Jahre zitiert. Harlem Hipster und Lindy Hopper wissen, was das heißt: Fedora Hut, Gangster Suit und Twotone Shoes. So wie sie der im Heimatland des Swing, den USA, hoch geschätzte Andrej Hermlin, grundsätzlich immer und überall trägt. Für das, was Swingfans unten drunter kleidet, sorgt das Rahmenprogramm: Ein Dessouslabel zeigt sexy Spitzenhöschen, und natürlich wird wie verrückt gepokert und ordentlich Absinth geschluckt. Gunda Bartels

Admiralspalast, Sa 17.11.,

21 Uhr, 18 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar