Kultur : Wieder mehr Zuschauer in den Kinos

-

In der ersten Hälfte dieses Jahres haben die deutschen Kinos rund eine Million Besucher mehr als im Vorjahreszeitraum verzeichnet. Die 72,3 Millionen Zuschauer bescherten den Filmtheatern ein Umsatzplus von sechs Millionen Euro. Das mag nach dem schwachen Vorjahr noch nicht die große Trendwende sein, aber den neuen Vorstand der Filmförderungsanstalt (FFA), Peter Dinges, der gestern die aktuellen Zahlen der Kinobranche präsentierte, stimmte die Entwicklung schon einmal optimistisch.

Die drei Kassenmagneten im ersten Halbjahr hießen „Harry Potter 3“ (5,4 Millionen Zuschauer), „Troja“ (4,1 Millionen) und „Herr der Ringe 3“ (3,8 Millionen). Erfolgreichster deutscher Film war bis Juni Oliver Kalkofes Komödie „Der Wixxer“ mit 1,6 Millionen verkauften Karten.

Am Gesamtumsatz von 420 Millionen Euro haben nationale Produktionen allerdings nur einen Anteil von knapp 14 Prozent – drei Prozent weniger als zuvor. „Halbjahreszahlen muss man aber vorsichtig bewerten“, warnte Dinges mit dem Verweis auf „(T)Raumschiff Surprise“, der in nur vier Wochen 7,2 Millionen Zuschauer in die Kinos lockte. Auch ein Millionenerfolg wie „Spiderman 2“ stimmt den FFAChef für die zweite Jahreshälfte zuversichtlich. mst

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben