Wiener Burgtheater : Elisabeth Orth ist neue Doyenne

Ein klangvoller Titel: "Würdigste Vertreterin des Hauses und seines Ensembles" ist nunmehr Elisabeth Orth. Seit rund 50 Jahren steht sie auf der renommierten Bühne.

Gehört schon zur Einrichtung: Porträt der neuen Doyenne Elisabeth Orth im Wiener Burgtheater.
Gehört schon zur Einrichtung: Porträt der neuen Doyenne Elisabeth Orth im Wiener Burgtheater.Foto: HERBERT PFARRHOFER

Das Burgtheater in Wien hat nach dem Tod der Kammerschauspielerin Annemarie Düringer eine neue Doyenne als dienstälteste Repräsentantin. Die Aufgabe als „würdigste Vertreterin des Hauses und seines Ensembles“ übernehme künftig die 78-jährige Elisabeth Orth, teilte das Burgtheater am Montag mit. Orth, die ältere Schwester von TV-Star Christiane Hörbiger, ist seit rund 50 Jahren an der renommierten Bühne. Sie hat zahlreiche wichtige Auszeichnungen erhalten, darunter die Kainz-Medaille, den Grillparzer Ring und den Liselotte Schreiner Ring. Seit Oktober 2014 ist sie Ehrenmitglied des Burgtheaters. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben