Kultur : Wiepersdorf weiterhin vor dem Aus

-

Noch immer drohen den Künstlerhäusern Schloss Wiepersdorf und Lukas in Ahrenshoop die Schließung. Die Verhandlungen treten seit Juli auf der Stelle. Damals hatte Brandenburgs Kulturstaatssekretär Christoph Helm versichert, es gebe eine Zusage der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Wiepersdorf „auf Dauer“ in eine Treuhandstiftung zu übernehmen. Die Institution schien der Liquidation ihres Trägers, der Stiftung Kulturfonds, nach dem Rückzug von Sachsen, SachsenAnhalt und Thüringen zu entkommen. Inzwischen sollen die einst am Kulturfonds beteiligten neuen Länder signalisiert haben, dass sie auf die Auszahlung ihres Anteils an der Immobilie verzichten. Die Treuhandstiftung würde mit Brandenburgs Anteil am Kulturfonds- Vermögen von neun Millionen Euro ausgestattet werden, der Bund steuert drei Jahre lang 450000 Euro bei. Offenbar möchte die Stiftung Denkmalschutz von Brandenburg finanzielle Zusagen für die Jahre danach. Wird noch weiter verhandelt, wird das Haus zu einem Fall für den Denkmalschutz: Mitarbeiter, Strom und Gas sind gekündigt, Stipendien für 2005 wurden nicht vergeben. pla

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben